I’m my own Mothers Son! – Check out the very Ajeeb dastaan of SRK

Khalid Mohamed

Ich wachte eines Morgens auf und überflog die Schlagzeilen. Die überregionalen Zeitungen hatten eine Reportage rausposaunt, die all die Bestandteile eines echten Hindistreifens aufwies. Eine Vorladung ging an Shah Rukh Khan raus, vor einem Gericht in Ahmedpur taluka des Bezirks Latur zu erscheinen, als Folge der eingereichten Klage einer Frau, dass er ihr lange verlorener Sohn sei.
Malanbai, aus einem Dorf in Ahmedpur, behauptete, dass der wirkliche Name von Shah Rukh Khan Alasab sei und dass er am 12. Juni 1965 geboren wurde. Sie fügte hinzu, dass sie ihren “Sohn” nach Mumbai gebracht hatte, wo sie Arbeit als Hilfsarbeiterin auf einer Baustelle fand. In der Eingabe erklärte Malanbai überdies, dass sie ihn verloren hatte und sich all ihre Versuche, ihn ausfindig zu machen, als vergeblich erwiesen hatten.
Nun wollte sie ihn zurück.
Als diese Geschichte, schräger als jede Fiktion, geschah, war seine Hauptfigur in den Vereinigten Staaten, um für Subhash Ghais Pardes zu drehen. Dort setzte ich mich mit SRK hin, um mir erzählen zu lassen, wie er auf die Ajeeb dastaan (ungewöhnliche Geschichte) reagiert hatte und noch einiges mehr.

Ist ihnen bewusst, dass die Geschichte darüber, dass Sie ein lange verlorener Sohn seien, zuhause überall in den Zeitungen verbreitet worden ist? Ihre Kommentare, bitte!
Ja, mir ist zu Ohren gekommen, dass es Berichte über eine Frau gegeben hat, die sagt, dass ich ihr Sohn bin, der irgendwo verloren gegangen ist. Aber ich wusste nicht, dass es diese Art von Nachrichten auf die Titelseiten schafft. (ironisch) Ich weiß nicht viel über diesen Vorfall. Ich muss zu klein gewesen sein, um herauszufinden, was los war… Nein im Ernst, ich bin der Sohn meiner eigenen Mutter und sonst keiner.
Warum brauchte diese Frau allerdings so lange, um ihre Ansprüche auf mich zu erheben? Es tut mir leid für sie… da muss irgendein verzweifelter Grund gewesen sein, so weit zu gehen. Vielleicht ist sie nicht ganz da und dies ist bloß eine Ausgeburt ihrer Fantasie. Ich weiß nicht, warum sich eine arme Frau aus einem Dorf einbilden sollte, dass ich ihr Sohn sei… es dürfte nicht für die Publicity gewesen sein, da ich sicher bin, dass sie nicht einmal weiß, was das überhaupt ist. Nach dem, was ich entnehmen konnte, ist sie nicht gebildet.
Was ich noch sagen wollte, vor ungefähr einem Jahr hatte ein Paar damit begonnen, vor meinem Haus in Bandra-Khardanda herumzulungern. Sie waren sogar zu Dilip Kumar gegangen und hatten ihm gesagt, dass ich ihr Sohn sei. Sie zeigten ihm das Foto eines Kindes und sagten, dass sei ich… (Lacht) allerdings war das Kind sehr hässlich. Dieses Paar, das in den 60ern war, stammte aus Jaipur.
Tut mir leid, aber ich kann keine Eltern adoptieren. Eigentlich ist all das ziemlich eigenartig. Bei anderen Stars behaupten die Frauen, dass sie heiße Affären mit ihnen gehabt haben. Aber in meinem Fall nennen die Frauen mich Beta (Sohn). Ich muss herausfinden, warum ich mütterliche Instinkte hervorrufe.

Wie haben Sie vor, mit den Forderungen umzugehen, die von der fraglichen Frau erhoben wurden?
Ich möchte sie treffen. Glauben Sie mir, es tut mir Leid für sie. Ich weiß, dass ich nicht ihr Sohn bin.
Ich weiß, dass viele Frauen mich bemuttern wollen… sie wollen mich nicht heiraten. Ich möchte diese Frau überzeugen, dass ich nicht ihr Sohn bin, damit sie ein wenig Seelenfrieden finden kann.
Die Dinge könnten nicht bizarrer sein. Genauso wie damals, als ich begann, gegen die Frau aus Jaipur vorzugehen, die vor meinem Haus herumlungerte, da wurde sie sehr, sehr beleidigend. Sie sagte, dass Gott mich bestrafen würde.

Wann fand dieser Vorfall statt? Und was sagte sie noch?
Das passierte vor sechs bis acht Monaten. Was das betrifft, was sie noch sagte, möchte ich ihre genauen Worte nicht wiederholen. Lass uns sagen, dass sie mich lang und breit verfluchte… sie sagte, dass ich sterben würde, dass ich niemals glücklich sein würde, weil ich meine echten Eltern nicht respektierte. Ich mildere ihre Worte wirklich ab… was sie sagte, klang furchtbar, sehr schrecklich.
Sagen Sie mir, wie ich reagieren soll? Es hat alle möglichen Gerüchte gegeben. Einmal hieß es, dass ich in der Familie von Dilip Kumar geboren wurde… dass ich sein Neffe sei.

Haben Sie Ihre Geburtsurkunde?
Ja… und sie benennt ganz klar meine Eltern und erklärt, dass ich am 2. November 1965 im Talwar Pflegeheim in der Pusa Road in Delhi geboren wurde. Es war wirklich eine schwierige Geburt, da es ein Problem mit der Nabelschnur gab. Ich trat, schrie und jammerte mir buchstäblich meinen Weg in diese Welt.

Könnten die Forderungen von Malanbai entfernt möglich sein?
Ja, sicher, alles ist möglich. Ich könnte sagen, dass ich blaue Augen habe und Ihre violett sind. Nein wirklich, wie könnten ihre Ansprüche möglich sein? Meine echten Eltern liebten mich beide. Meine Schwester sieht mir sehr ähnlich. Ich sprach mit Gauri am Telefon darüber… sie sagte mir, mich nicht aufzuregen, dass das ganze ein Witz sei.

Sind schon vorher irgendwelche bizarren Forderungen gegen Sie erhoben worden?
Nach Darr haben mehrere Mädchen gesagt, dass sie die Kiran sind, nach der ich suchte. Sie identifizierten sich wahrscheinlich mit dem Charakter, der von Juhi Chawla gespielt wurde und der Obsession meines Charakters auf sie… in dem Film.
Dann gibt es dieses Mädchen, das häufig einfach auf meinen Sets auftaucht und mich anstarrt… und anstarrt… und anstarrt, ohne ein Wort zu sagen. Und da ist eine Hausfrau, die überzeugt davon ist, dass ich eine Affäre mit ihr habe. Sie sagt, dass nichts, nicht einmal ihr Mann, zwischen uns kommen kann. Sie bringt ihre Tochter mit zu den Sets und erzählt mir, “Keine Sorge ihretwegen… sie weißt nichts über uns.” Hilfe!

Was denken Sie über die Inanspruchnahme des Gesetzes in solchen Fällen?
Ich brauchte nie einen Rechtsanwalt in meinem Leben, bis der Ölprozess in Delhi aufkam… Sie wissen schon, in Bezug auf das Ölgeschäft meiner Familie. Dann protestierte die christliche Gesellschaft gegen eine Szene in einer Kirche in Dilwale Dulhania Le Jayenge. Außerdem hat die Rechtsanwalt-Vereinigung in Rajasthan gegen eine Szene in Ram Jaane protestiert… in der ich Rechtsanwälte anbrülle… obwohl ich nicht der Autor, Regisseur oder Produzent des Films bin.
Ja, es gibt so diese Fälle… und zuweilen habe ich das Gefühl, dass ich Tag und Nacht arbeite, nur um die Rechnungen meiner Rechtsanwälte zu bezahlen. Sie sagen, dass sie alles erledigen werden… locker zu bleiben… und dann kommen die Rechnungen. Im Ernst, was sollte ich tun?

Haben Sie jemals mit einer Situation a la Verhängnisvolle Affäre zu kämpfen gehabt?
Ja. Eine Frau rief mich ständig an, um mir zu erzählen, wann genau ich zuhause und wann in den Studios war. Sie sagte, dass sie mich sehen könnte, wo auch immer ich sei und dass sie einige unaussprechliche Sachen mit mir machen würde. Sie verstellte jedes Mal ihre Stimme… sie benutzte verschiedene Stimmen. Sie erschreckte mich … glücklicherweise hörten ihre Anrufe eines Tages plötzlich auf… das muss die Antwort auf meine Gebete gewesen sein.
Als ich versuchte, sie zu ignorieren, sagte sie auch, dass Gott mich bestrafen würde, dass ich den Tag bedauern würde, in dem ich geboren wurde, was nicht sehr nett es, um es irgendjemanden zu wünschen. Es hat viele telefonische Belästigungen gegeben, scheußliche Anrufe, komische Anrufe und sie wirken! Selbst Gauri wurde nicht verschont, sie sagte sehr gemeine Dinge zu ihr. Doch sie wurde spielend damit fertig.

Sind Sie erstaunt über solche Anrufe?
In einigen Fällen, ja, weil sie besonders bösartig gewesen sind. Aber nicht alle Anrufe sind gemein. Echte Fans rufen an, um mir zu empfehlen, welchen Film ich tun soll und wie man spielt. Wenn ich mich ein wenig ungeduldig ihnen gegenüber benehme, fragen sie sofort, “Arre Shah Rukh, tu proudy ho gaya hai kya?”
Schlussendlich wiegt die Freude darüber, mit Ihren Fans in Verbindung zu bleiben, die gelegentlichen Scherereien auf. Ich möchte zugänglich sein; ich will jedermanns Meinung über mich anhören. Ich liebe die Tatsache, dass ich erkannt werde, es ist wirklich diese Tatsache, die mich am Leben erhält… mich am Laufen hält.
Da gibt es keinen zweiten Weg – sobald Sie diese Branche betreten, müssen Sie die Tatsache akzeptieren, dass damit der Verlust Ihrer Privatsphäre verbunden ist. Ich erschaudere bei dem Gedanken an den Tag, wenn mich keiner erkennt.
Ich bin nicht kein Angeber, es ist nur so, dass ich gegen die Zeit arbeite. Ich habe nicht die Muße, mich um alles und jeden zu kümmern, der an mich herantritt. Wenn ich jemandem sage, dass ich in fünf Minuten mit ihm oder ihr sprechen werde, nachdem ich beendet habe, was auch immer ich gerade tue… sehen Sie aus, als ob ich sie geschlagen hätte.
Schauen Sie, sie kennen mich durch meine Filme. Sie kennen mich als Arjun, Raj oder Vijay und nicht als Shah Rukh Khan. Einige kommen sogar zu mir und sagen, “He, Sie sehen nicht so gut aus, wie wir dachten.”
Oder wenn sie mich untätig sehen, Sie denken, das ich quengelig bin, dann kann ich sie fast sagen hören, “Wir dachten, er sei ein fröhlicher Kerl … voller Energie … warum jetzt dieses Verhalten?”
Sie scheinen nicht zu verstehen, dass ein Schauspieler niedergeschlagen sein könnte, dass er nicht in der Stimmung ist, glücklich zu sein.
Das wird häufig mit Arroganz verwechselt. Und wie meine Kollegen kann ich nichts dagegen tun. Ich kann nicht zu jedem hingehen und sagen, “Eigentlich bin ich ein verdammt netter Kerl, also mag mich bitte.” Vielleicht, weil ich nicht jeden zufrieden stellen kann, muss ich sieben Fans von einer Million verloren haben. Glücklicherweise habe ich noch 9.99.993 Fans auf meiner Seite.

Zuhause in Mumbai gibt es auch das Gerücht, dass das Duo Shah Rukh-Kajol Geschichte ist. Dass es wahrscheinlich keine Zusammenarbeit mehr von Ihnen beiden in einem Film geben wird.
Ja? Das ist neu für mich. Alles, was ich weiß, ist, dass ich niemals den Filmemachern meine Co-Schauspielerinnen vorgeschlagen habe. Ebenso wenig habe ich sie abgelehnt. So sollte Pooja Bhatt in Trimurti sein… dann war sie es nicht. Ich weiß nicht, was schief lief und damit hat sichs.
Ich habe Kajol immer gemocht, sie ist etwas Besonderes. Wir haben zusammen kommerzielle Erfolge geliefert. Ich weiß, dass wir in Abbas-Mustaans Badshah zusammengespannt werden sollten und dass sie um das komplette Drehbuch bat. Sie hat das Recht darauf, ich bin froh, dass sie sorgfältig ist bei den Projekten, an denen sie sich beteiligt. Ich kenne nicht den letzten Stand bei Badshah. Es ist ein Film mit zwei Heldinnen … eine von ihnen ist eine Art komischer Vamp… darum hat Kajol jedes Recht, sich über ihre Rolle zu erkundigen, bevor sie es annimmt.

Laut einer Zeitschrift hat Ajay Devgan bekannt gegeben, dass er Kajol gesagt habe, nicht mehr mit Ihnen zu spielen.
Unsinn! Ich persönlich denke nicht, dass er solch eine Erklärung abgegeben haben könnte. Wenn Sie also nichts dagegen haben, werde ich auf diese Frage nicht reagieren.

Hmmm … nun ich habe schon lange vorgehabt, Sie das zu fragen. Sie sind selbst ein echter Starfan. Wenn Sie über Schauspielen sprechen, sprechen Sie mehr über andere Schauspieler als darüber, was während des Spielens in Ihren vorgeht. Warum? Ist das eine Art Ausflucht?
Ich bin ein herausgewachsener Starfan. Ich verehrte Shashi Kapoor, Amitabh Bachchan und Kamal Haasan. Auf Chikkis Hochzeit stellt ich mich Kamal vor und sagte, “Schauen Sie, darf ich Sie berühren, um zu sehen, ob Sie echt sind?” Dann, als Filmfare das gemeinsame Interview mit Amitabh Bachchan organisierte, war es toll, mit meinem Arm um ihn für die Fotos zu posieren.
Zur gleichen Zeit war ich mir bewusst, dass ich mit ihnen nicht ungezwungener werden könnte. Ich kann ein wenig mit ihnen herumalbern, aber ich kann nicht so kumpelhaft sein mit den Schauspielern, die ich bewundert habe.
Wenn ich verallgemeinern sollte, würde ich sagen, dass die heutigen Stars einfach nicht dieselbe Art der Ehrfurcht hervorrufen. Das Charisma und die Aura sind schwächer. Jetzt scheinen wir uns zu einem Job von neun bis neun Uhr zu entwickeln, ganz wie ein gewöhnlicher Mensch. Das Publikum ist sich dessen auch bewusst – ihre Einstellung ist… schau Kumpel, ich habe eine Karte gekauft, um dich spielen zu sehen, also los, unterhalte mich… oder ich werde anderswohin gehen.
Heute werden Sie keine Schauspieler oder Schauspielerinnen finden, die unter dem Ruhm zusammenbrechen. Sie haben ihre Fähigkeiten unter Kontrolle. Ich weiß, ich werde niemals überschnappen. Ich werde einfach wie jeder andere Kerl behandelt, das ist der Grund, warum Sie Fans finden werden, die sagen “Ae… Shah Rukh idhar aa, apun ke saath ek photo khichha.”
Vielleicht sind wir ein wenig offener, ein wenig diplomatischer. Wir erreichen durch die Medien mehr Menschen. Einst gab es nur Doordarshan, jetzt gibt es so viele Kanäle… so wie es einmal nur einige Zeitschriften gab und jetzt sind es 200.

Okay, die heutigen Stars sind also anders. Meine Frage ist, warum können Sie nicht Ihre eigenen schauspielerischen Fähigkeiten analysieren, anstatt über Ihre Idole zu sprechen?
Das ist, weil ich denke, dass sie die Vorbilder sind, der Maßstab. Wer bin ich? Nur ein Kind, das Glück hatte. Anstatt über mich selbst zu sprechen, möchte ich mich lieber vergleichen und mich abheben. Ich möchte lieber an die Tage denken, als Stars Stars waren… als sie in Dreiteiler schlüpften, um zum Dinner in ein Restaurant zu gehen. Etwas Alltägliches wie das Essen einer Mahlzeit wurde eine Inszenierung.
Und wenn sie Affären hatten, war da etwas Romantisches und Schönes an den Beziehungen. Heute jedoch ist es die Ära der Abenteuer für eine Nacht.
Die Stars der vergangenen Tage übernahmen auch keine Werbungen. Ich mache Werbung, weil damit mehr Geld zu machen ist als mit Filmen. Heute zählt das Bargeld.
Dann gibt es diese schönen Geschichten über Shammi Kapoor, Dharmendra und Rajesh Khanna, wirkliche Könige, wohin auch immer sie gingen, ob ins Mehboob Studio oder zu Aussendreh in Kaschmir. Für mich sind dies die echten romantischen Filmmomente.
Sie werden keine romantischen Geschichten über mich hören, weil ich wie mein Vater bin, ich bin ohne Schnörkel. Ich habe einfach nicht diese überlebensgroße Persönlichkeit. Ich kann versuchen, mir ein Machogehabe zuzulegen, um den Anforderungen zu entsprechen, doch zuhause bin ich ein Lamm. Ich habe diese leuchtende Aura einfach nicht.
Wir, die heutigen Schauspieler, sind Yuppie-Unternehmer, keine Stars. Wir sind uns des Wettbewerbes untereinander und der Bedeutung eines Geschäftssinnes sehr bewusst, so dass wir uns in 20 Jahren nicht sorgen müssen, wo unsere nächste Mahlzeit herkommen wird. Sogar absolut rohe Neulinge fragen mich, “Sir, wann denken Sie, werden wir unseren ersten Mercedes Benz kaufen können?” Ich tadle sie nicht… doch meine erste Priorität ist noch immer, ein Traumhaus mein eigen zu nennen. Auch ich strebe also nach materiellem Komfort.

Nur ein Gedanke. Wie viel wurde Ihnen für Ihre ersten Filme bezahlt?
Vier lakhs für Deewana … und Rs 25.000 für Raju Ban … ich sollte Rs 1 lakh mehr bekommen, wenn Deewana die 100 Tage schaffte. Aber das wurde mir nicht gezahlt. Der Produzent sagte zu mir, “Sie mochten den Film nicht… also warum sollten wir Sie bezahlen?”

Sie sprachen von romantischen Filmmomenten. Können Sie mir von solchen Momenten erzählen, dass Sie selbst erlebt haben?
Aaah! Aber das Niveau der Romantik ist heute so anders. Wenn Sie an die Tage von Dilip Kumar denken, sehen Sie Bilder in schimmerndem Schwarzweiß. Für mich ist ein entscheidender romantischer Moment, zusammen mit Mr Bachchan in ein Tonbandgerät zu sprechen.
Andere romantische Momente waren … um ehrlich zu sein, mich selbst mit Sridevi und Juhi Chawla arbeiten zu sehen. Ich hatte Qayamat Se … gesehen, als ich gerade aus dem College kam. Einst war sie auf der Leinwand mit Aamir Khan, anschließend war sie mit mir auf der Leinwand. Worum mehr könnte ich bitten?
Weitere bedeutsame Momente waren für mich die Sitzungen mit Subhash Ghai, um zu besprechen, was ich in seinem Film tun soll. In Delhi hatte ich einen Tag im Gang des Holiday Inn herumgelungert, weil er mit der Crew von Ram Lakhan dort war. Ich sah ihn mit Anil Kapoor und Jackie Shroff. Jetzt sehe ich mich mit ihm!
Wann auch immer ich mein Haar zerzause, denke ich an die Art, wie Amitabh Bachchan und Rishi Kapoor es auf der Leinwand taten. Vielleicht wird irgendwo irgendwann ein Kerl sein Haar auf die Art zerzausen, wie ich es tue.
Ja, ich bin ein souveräner Schauspieler. Ich weiß, dass ich besser bin als X, Y und Z. Doch bin ich nicht größer als ich selbst. Ich bin kein großer Star… nur größer, als ich bewältigen kann.
Das kann beängstigend sein und ich hoffe, dass ich niemals in eine Situation komme, wo ich erwarte, dass jeder mich liebt, meine Frau und meinen Hund. Ich möchte lieber der Junge sein, der einst hörte, dass Mr. Bachchan Azarro verwendet und prompt loslief und sich eine Flasche kaufte, obwohl ich es mir nicht leisten konnte.

Bitte! Ich wiederhole, ich möchte wissen, was in Ihrem Herzen und Kopf vorgeht, wenn die Kamera eingeschaltet ist.
Nichts geht in mir vor. Wenn ich etwas nicht ordentlich machen kann, versuche ich, meine Mängel zu verbergen. Ich denke, dass ich mir der Fotokamera sehr bewusst bin… ich weiß nicht, wie man lächelt oder alle richtigen Ausdrücke aufbietet. Alles, was ich weiß, ist, dass ich, während ich spiele, den Rest der Welt ausblende, ich glaube, dass ich jemand anders bin. Ich fühle mich niemals schüchtern, fremd oder schuldig beim Übernehmen anderer Identitäten.
Ehrlich gesagt finde ich, dass ich geringer bin als ein normaler Mensch, das ist der Grund, warum ich keine Probleme habe, mich in die anormalste Rolle einzufügen.
Wenn ich nicht spiele, bin ich jedoch nicht so sicher. So wie ich heute beim Check in am Flughafen wie gelähmt bin. Wenn ich meinen Namen nenne, bin ich gefragt worden, “Buchstabieren Sie Khan jetzt mit einem K oder einem C?” und ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll, ausser zu stottern, was ist mit dem Namen? Wirklich, ich bin meinem Vater ziemlich ähnlich.

Wie war er?
Mein Vater (Meer Taj Mohammed) war Rechtsanwalt von Beruf, er hatte ein Möbelgeschäft. Er entwarf die Diplomat Whisky Flasche, er war ein cooler Kerl. Meine Schwester und ich standen ihm sehr nah.
Einmal, als ich ihn fragte, ob ich über einen bestimmten Punkt von meinem Haus entfernt hinaus Rad fahren könne, gab er mir einen Klaps und fragte mich, wovor ich Angst hätte. Er hatte sein Zuhause verlassen, als er 16 war; er kannte die Bedeutung dessen, selbst Entscheidungen zu fällen.
Einmal sagte er, als sich eine südindische Lady aus unserer Nachbarschaft beklagte, dass ich ihre Tochter aufzog “Madam, aber hätte ich in seiner Stelle dasselbe gemacht.” Er lud sie zu einem Mittagessen ein… sie war entsetzt über seine Frechheit!
Ihm wurde sogar die Rolle angeboten, die Ajit schließlich in Mughal-e-Azam spielte. Doch Vater verliebte sich in Madhubala … und war nicht sicher, ob er damit umgehen könne. Darum machte er den Film nicht.

Klingt ganz wie ein echter Kerl.
Das war er. Ich bin nichts gegen ihn.

Wie kommt es, dass Sie nicht die väterlichen Instinkte der Männer wecken?
Dafür werden Sie ein anderes Interview machen müssen. Weil es eine andere Geschichte ist… eine weitere für die Titelseiten.