Daddy cool

‚Bei der Übersetzung geht eine Menge verloren’ ist ein Klischee, das von Schriftstellern benutzt wird, wenn sie seine schnell feuernde Eloquenz nicht übermitteln können. Shah Rukh Khan’s linkische Starts, das Chamäleongesicht und das Energieniveau zu beschreiben, das er zu jedem Gespräch mitbringt, ist häufig unmöglich auf Papier wiederzugeben. Da ich immer sehr lange Dialoge mit ihm geführt habe, versuche ich, diese Schnittstelle kurz und zackig zu halten. Was so wahrscheinlich ist, wie Mairegen in Saudi-Arabien.

Für Neueinsteiger, ich frage ihn nach dem berichteten Debakel von Koyla aus. Entsprechend seiner Vorliebe, Gag auf Gag rauszulassen, sagt er, “Im Moment macht Rakesh Roshan Urlaub in London. Kein Mann, der ein Debakel erlebt hat, würde das machen. Richtig? Ich denke, dass es ein systematisches Bestreben gegeben hat, Koyla schlecht zu machen. Ich bin nicht defensiv, aber der Film hat Geld verdient. Außerdem behaupte ich heute nach wie vor, dass ich an den Film glaube. Der Stil von Rakeshji ist der richtige Weg, Filme zu drehen.”

Beruflich hat das Leben nie rosiger ausgesehen. Projekte mit Mani Ratnam, Rajkumar Santoshi und Mansoor Khan stehen an. Der bald zu veröffentlichende Yes Boss ist positiv in aller Munde.

Er sagt zu mir, “Wenn Sie Raju Ban Gaya Gentleman mochten, dann werden Sie auch Yes Boss mögen. Ich spiele diesen komplett gefügigen und chamcha Kerl, der versucht, für seinen Boss um ein Mädchen zu werben. Letztendlich verliebt er sich selbst in das Mädchen. Es gibt wunderbare Lieder und Juhi ist eine Offenbarung.”

Ich stachle ihn an, mir etwas über das Projekt mit Mani Ratnam zu erzählen. Er sagt, “Es ist eine Liebesgeschichte, die wahrscheinlich in Mumbai gedreht wird. Mit Mani verstand ich mich auf Anhieb. Es war so süß, ihm dabei zuzusehen, wie er mir die Geschichte erzählte. Er scharrte mit seinen Füßen und rutschte in seinem Sessel hin und her. Letztendlich spielten wir sogar Kricket bei Yashji’s (Chopra) Haus.”

Bat er Mani Ratnam auch um eine happige Gage? Antwort, “Nahin baba, wir respektieren einander als Profis. Das Geld, das er mir zahlt, zeugt davon. Und dann, soll ich einen Film mit Aamir Khan machen, unter der Regie von Rajkumar Santoshi, aber nur, wenn wir ein großartiges Drehbuch an der Hand haben. Was den Film von Mansoor Khan betrifft, er ist fantastisch!”

Mit Filmen um sich herum versammelt, will ich wissen, ob der alarmierende Anstieg der Starpreise gerechtfertigt ist? SRK antwortet, “Filme sind teure Vorhaben. Wenn die Verleiher mit uns Geld verdienen, warum sollten wir keinen Anteil des Gewinns verlangen? Vielleicht ist kein Star das Geld wert, aber Tatsache ist, dass meine Filme Geld gebracht haben. Wer oder was entscheidet, was wir bezahlt bekommen? Körpergröße, Gewicht, Menge der Haare oder Sexappeal? Ho! Ho! Ho!” verstummt er allmählich.

Hmm. So viel zur beruflichen Ausgelassenheit. Auch an privater Front schwillt ihm die Brust. Der Besuch des Storchs steht auf dem Plan: Die Khans werden kommenden November stolze Eltern. “Gauri und ich haben eine ganze Weile versucht, Eltern zu werden. Jetzt passiert es endlich. Ich bin sicher, dass ich verantwortungsbewusster sein werde, nachdem das Baby geboren ist.”

Unverbesserlich gleitet er in einen lockeren Modus über, “Ich werde der beste Freund meines Babys sein. Wenn es ein Mädchen ist, werde ich sie herumchauffieren, wenn sie ausgeht. Wenn es ein Junge ist, hoffe ich, dass er ein pucca badmash sein wird. Vielleicht werden wir zu Doppelverabredungen gehen. Und ich hoffe, dass die Freunde meines Kindes schwärmen und sagen werden, ‘Oh, was für ein gutaussehender Vater.’ Ich bin sicher, die Freunde von Sanjna Kapoor erzählten ihr über Shashi Kapoor dasselbe.”

Selbstanalytisch werdend, sagt er, “Gauri ist mein Anker. Ich bin wie ein Elektron. Sie hält mich fest. Zuweilen kann mich dieser Beruf launisch machen. Dann gibt sie mir sofort einen Klaps auf den Kopf. Da ich es hasse, von ihr verprügelt zu werden, zeige ich mich immer von meiner besten Seite.”

Später, während wir am Tee nippen, erzählt er mir mehr über die Sache mit der Schauspielerei. Er sagt, “Lassen Sie sich nie irgendeine Gelegenheit entgehen. Der Versuch mag scheitern, aber nicht Sie. Zumindest haben Sie es versucht. Wenn die Kamera an ist, versuchen Sie, sich selbst treu zu sein. Agieren Sie entsprechend Ihren Instinkten. Dann werden Sie niemals etwas falsch machen.”

Weitere Journalisten kommen herein, um ihn zu treffen. Und der pathologische Performer ist wieder da. Auf der kunstledernen Couch auf und abhüpfend, verteilt er zitierbare Weisheiten. SRK ist dabei, die Tage zu zählen, bis er zum ersten Mal Vater wird.