Shah Rukh Khan – Catch me if you can

Jitesh Pillai

Er ist immer in Bewegung… atemlos… übersprudelnd von nervöser Energie. Eingefangen für ein Interview, öffnet die andere Hälfte von Karan Arjun seinen Mund über die Filme und hmmm… Herzensangelegenheiten
Ein basaltenes Hochhaus sticht in den Himmel. Aus dem Fenster können Sie Seemöwen beobachten, die über den aquamarinblauen Wellen fliegen. Ein Bediensteter in einem psychedelischen Shirt schlendert mit Tassen heißen Gebräus herein. Von unten schreien die Menschen, “He! Shah Rukh, neeche dekh na. (Schau runter)” Er lehnt sich gegen das Gitter seiner Terrasse im siebten Stock und winkte der Menge zu. Sie wissen, dies ist Erfolg.
Zoom über ein Minitheater. Horden warten auf einen Blick auf den Star. Im Inneren schaltet er um auf sein Spiel für den Film namens Chahat. Vom ländlichen Spaßvogel zum Großstädter, reißt er das ausgesuchte Publikum an sich. Ramesh Sippy, K. Sashilaal Nair … jeder bei der inoffiziellen Vorpremiere äußert sich angemessen.
Unvorhersehbarkeit ist die faszinierendste Eigenschaft eines Schauspielers … Shah Rukh Khan besitzt sie. Die Kritiker sagen, dass er zu Übertreibungen neigt, dass er wiederholend sein kann. Und dennoch macht er konzentriert den Versuch, aus dem banalen auszusteigen. In einer Ära, in der Schauspieler mehr über hochhackige Schuhe, schnittige Autos und Designerklamotten reden, ist Shah Rukh Khans einziges Zeichen der Eitelkeit sein geföhntes Haar.
Er hat Rollen gewählt, die anerkannte Stereotypien zerschmetterten. SRK nimmt seine Arbeit mit der Rücksichtslosigkeit eines Stiers in einem Porzellanladen in Angriff.
Er taucht ein in die Blutbahn seiner Charaktere. Doch hat er natürlich noch viele Meilen und Filme zu gehen… um seine Kunstfertigkeit zu polieren. Zuweilen haben Sie sogar das Gefühl, dass Shah Rukh Khan niemals ein Star sein wird … Ein Star ist jemand, der seine Persönlichkeit von Film zu Film trägt. Dieser 29-jährige Mann verwandelt sich.
Auf den Sets ist er der Inbegriff eines Spaßvogels, aus der Hüfte schießend, großzügig an alle miteinander austeilend.
Weg von der tobenden Menschenmenge, entdecken Sie jedoch Spuren der Schwermut in seinen klaren braunen Augen. Doch wird er es mit einem Lachen abtun. Sie sagen ihm, dass er exzentrisch ist, ein Anarchist, dass er gern Unruhe stiftet. Chaos schafft. Wieder tut er es mit einem Lachen ab.
An diesem ausgebuchten Tag, während er vom Studio zu Storysitzungen zu unerwünschten Besuchern läuft (fragen Sie mich!), tauche ich ein in Shahs Geist.

Nun haben Sie schließlich nach elf Monaten eine Veröffentlichung und einen Hit!
Gut nicht! Offenbar haben Sie mich sehr vermisst.

Werden Sie ernst.
Okay.

Warum sagen Sie nichts?
Sie baten mich, ernst zu werden.

Ich bat Sie nie zu schweigen.
Frieden! Karan Arjun ist ein Hit und ich freue mich für Rakesh Roshan. Er brauchte nach Khel und King Uncle wirklich diesen Riesenhit.

Aber Sie hatten keine große Rolle.
Umm … ya, vielleicht haben Sie Recht. Aber glauben Sie mir, ich bin sehr glücklich für jeden der mit dem Film zu tun hatte – Salman Khan, Kajol, Mamta Kulkarni und Kameramann Kaka Takhur.

Wir sprachen über Ihre Rolle, erinnern Sie sich?
Nun gut. Nach drei Jahren in der Branche, nach Raju Ban Gaya Gentleman, Kabhi Haan Kabhi Na, Baazigar … hat diese Rolle nichts für mich als Schauspieler zu bieten. Ja, es war mein erster echter masala Film mit mehreren Stars. Ich bereue nichts.

Rakesh Roshan sagt, dass Sie dazu neigen, nach Effekten zu haschen. Er musste Ihre Darstellung dämpfen.
Ja! Ich übertreibe es. Vielleicht hatte er Recht, mich zu bitten, etwas leiser zu spielen.

Machen Sie seinen nächsten Film Koyla?
Ich habe nicht die geringste Ahnung. Es ist eine gute Rolle … Vielleicht könnten wir etwas ausarbeiten, wenn ich die Daten erübrigen kann.

Was inspiriert Sie zu Schauspielen?
Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Für mich bedeutet Schauspielen, die Kindheitsfantasien noch einmal zu durchleben. Es bedeutet auch indirekt das Erleben von Emotionen. Es gibt viele Dinge, die Sie im echten Leben nicht tun können – wie Singen, Tanzen, Kämpfen – was ich auf der Leinwand tun kann. Ich entfessle durch die Schauspielerei meine angestauten Emotionen.

Sie meinen, Schauspielerei ist reinigend.
Hmm … Katharsis ist ein zu ernstes Wort. Aber ja, es ist sicher ein Ventil. Unsere ethischen, moralischen Werte halten uns davon ab, bestimmte Sachen zu machen, doch die Filme erlauben Ihnen diese Freiheit. Wenn ich solch ein Ventil nicht hätte, wäre ich vielleicht frustriert.

Welche Beziehung hat Shah Rukh Khan, der Mensch mit Shah Rukh Khan, dem Schauspieler?
Ich fühle mich völlig entfremdet. Ich bin eine dritte Person, wenn ich über meinen Charakter schaue und spreche. Selbst bei den Probevorführungen diskutiere ich niemals über mich. Es ist immer Rahul in Darr oder Roop Kumar Rathod in Chahat.
Ich kann so viele Rollen spielen, weil ich mich von meiner Persönlichkeit distanziere. Ich experimentiere gern – ich geniere mich niemals, hässlich oder erbärmlich auszuschauen. Ich bin leidenschaftlich an der Konstruktion eines Charakters beteiligt, bis die erste Kopie des Filmes raus ist. Dann ziehe ich weiter… ich muss zufrieden sein, dass der Job gut erledigt ist. Für mich ist es wie der Bau eines Schiffes in einer Flasche, ich will das Endprodukt sehen… ich vergleiche Schauspieler stets mit Malern. Beide erschaffen neue Dinge ohne Rücksicht auf das Ergebnis, gut oder schlecht.

Sind Sie über jedes Projekt begeistert?
Ja, einige meiner Filme haben Zeit zur Vollendung gebraucht… Doch bin ich genauso engagiert, wie ich es am ersten Drehtag war.

Oh Darling Yeh Hai India von Ketan Mehta hat so lange gebraucht, um die Ziellinie zu erreichen.
Ja es dauerte eine Weile … Ich bin zufrieden mit meiner Leistung… das ist alles, was zählt.

Denken Sie, dass die Filmmusik den Anforderungen entspricht?
Der Regisseur ist der beste Ansprechpartner, um darauf zu antworten. Aber ich mochte dieses romantische Lied zwischen Deepa Sahi und mir (ich auch). Ich magauchdas Baap Lied.

Um auf die Schauspielerei zurückzukommen, schauen Sie in den Spiegel und entwickeln neue Ausdrücke?
(Kräuselt seiner Lippe grotesk) Sehen Sie, dass ist ein neuer Ausdruck, den ich entwickelt habe. Großartig, na? Ich werde es in einem meiner Filme verwenden. Ich bin wie Wachs in meinen Händen; ich kann mich in irgendeiner Form neu modellieren. Wenn ich allein zuhause bin, sitze ich da und entwickle neue Ausdrücke. Sehen Sie Mann, es gibt keine richtige oder falsche Art zu spielen… In der Schauspielerei geht es darum, Spaß zu haben. Sie legen einfach los und probieren neue Sachen aus…
Ich erinnere mich an eine Szene aus Home Alone II. Das Kind bekommt ein neues Paar Rollschuhe, er will sie aber nicht schmutzig machen. Als er sie schließlich tatsächlich anzieht, sind seine Füße zu groß dafür geworden. Ähnlich ist es in der Schauspielerei, Sie sollten loslassen, nicht zurückhalten.

Wie ist der enttäuschendste Aspekt Ihres Berufes?
Zu experimentieren wird nicht unterstützt. Meine Regisseure versuchen immer, mich zu zügeln.

Sie können noch immer nicht bestimmen, wo es lang geht?
Nein, da ich glaube, dass der Regisseur der Boss ist. Wann auch immer einer meiner Vorschläge verworfen wird, sage ich mir, “Okay, Mann, ich werde diese brillante Idee verwenden, wenn ich selbst einen Film drehe.” Zuweilen fühle ich mich noch immer wie ein Kämpfer… Es ist so schwer, zu versuchen, die Leute zu überzeugen… einige sagen, dass ich effekthascherisch bin, dass ich lediglich einen Stil habe. Ich nehme das als Kompliment, da sie auch Kamal Haasan effekthascherisch nennen.

Ist die Schmeichelei Ihnen zu Kopf gestiegen?
Woher soll ich das wissen? Habe ich Sie in den letzten zwei drei Jahren jemals schikaniert? Habe ich Sie für Photosessions und Interviews herumgejagt? Erzähle ich Ihnen nicht alle meine streng gehüteten Geheimnisse? (Lacht)

Ha! Ha! Weiter.
Dieses Geschäft mit dem Starstatus ist Quatsch. Ehe ich mich versehe, wird es jemanden anderen geben, um die 500 Sachen zu machen, zu denen ich niemals in der Lage sein werde… Ich schätze, dass ich nur ein wenig nervöser geworden bin… Terminprobleme, Generalproben, Diskussionen irritieren mich sehr. Meine Geduld hat eine kurze Zündschnur. Aber ich versuche, mit dem Ausschlagen aufzuhören. Warum meinen Beruf für meine Mängel verantwortlich machen?

Wie steht’s mit den Rangordnungen. No 1, No 2 … No 1?
Ich habe das bereits gesagt. Telefone haben Nummern. Menschen haben Emotionen. Ich werde Sie töten, wenn Sie mich solch irrelevanten Details fragen.

Okay. Ist ein gutes Gesicht ein Muss für einen Schauspieler?
Nicht wirklich. Es ist nur ein Vorteil, ein ausdrucksvolles Gesicht zu haben. Es ist wichtiger, einen Gefühl für den Raum zu haben. Ein Schauspieler muss wissen, wie man seinen Körper vor der Kamera benutzt. Mein Theaterhintergrund hat mir viel geholfen. Hände, Beine… Körperbewegungen müssen vor der Kamera harmonisch aussehen.

Warum übertreiben Sie dann gelegentlich?
Ich übertreibe, weil ich Schauspielen kann.

Lassen Sie mich die Frage umformulieren: Warum müssen Sie sich immer in Szene setzen?
Natürlich hasche ich nach Effekten… 101 Prozent. Ich mache meine Filme für die Zuschauer in den Rängen. Wenn ich auftrete, versuche ich mir immer als Teil des Publikums vorzustellen, ob ich mögen würde, was ich tue. Für mich ist Schauspielerei kein Egotrip.

Wann werden Sie also zufrieden sein?
Nun, es gibt einige Darstellungen, die ich mag. Doch ist es ein bisschen viel verlangt für mich und den Schauspieler in mir, mit einigen meiner Rollen völlig zufrieden zu sein. Doch fahren Sie fort; geben Sie zu, dass ich Ihr Lieblingsschauspieler bin.

Ich soll Sie interviewen.
Okay. Dann gehen Sie und stellen Sie Ihrem Lieblingsschauspieler alle Fragen, die sie stellen wollten, aber Angst hatten zu fragen.

Wie sehr hat Ihre formelle Ausbildung geholfen?
Ausbildung gibt Ihnen definitiv einen analytischeren Geist. Ich lese, so werde ich natürlich bewusster. Ich entnehme selbst aus Comics viele Ausdrücke. Ich habe ein visuelles Gespür, deshalb kann ich mich in die Charaktere einfühlen, über die ich lese. Zum Beispiel Prinz Mishkin in Dostoevskys Idiot oder Froudy in Hitchcocks Guide to the galaxy. Sie können sich sofort mit solchen Charakteren identifizieren, wenn Sie gebildet sind. Ich war der Meinung, dass meine Rolle in Baazigar eine gebildete sei. Bestimmte Szenen in Kabhi Haan Kabhi Naa hätten nicht ohne einen Grad des Verständnisses und Intelligenz auskommen können.

Wie verstehen Sie sich mit den Mani Kauls sowie den Subhash Ghais dieser Welt?
Auch hier wieder wegen meiner Ausbildung. Ich ging in die St. Columbus School, eine irische Einrichtung. Wir trugen Blazer, unser Haar musste kurz sein und wir mussten mit einem sauberen Akzent sprechen. Im College waren Madonna und Hum Log populär. Doch bestanden die Pseudos darauf, das Madonna nichts als eine bürgerliche Manifestation unserer Proletariatinstinkte sei… Und während ich Massenkommunikation studierte, traf ich affige Kerle, die schöne Filme über Sati und Dowry drehen wollten. Wenn ich heute einen St. Columban treffen sollte, würde er wahrscheinlich grinsen, “Gott! Schau dich an! Was tust du in Hindi-Filmen?” Der Punkt ist – ich kann mich allen möglichen Anforderungen anpassen.

So viel zur Schauspielerei! Erzählen Sie mir jetzt, warum hassen Sie Anil Kapoor?
Ich hasse ihn nicht. Sie sollten mich dies nicht fragen… Sie haben uns zusammen gesehen.

Der Schein kann trügen.
Ach ja?

Ja.
Nein, yaar. Die Kontroverse zwischen Anil und mir ist von den Medien angeheizt worden.

Anscheinend brachen Sie das Eis bei den Dreharbeiten für Trimurti in Kulu Manali.
Ha! Ja, wir trafen uns auf dem Flug … wie gehabt, begann ich, ihn auf den Arm zu nehmen. Er ist ein netter Kerl. Glauben Sie mir, wir haben keine Probleme. Ich mache mich ständig lustig über ihn. Er zieht mich auch durch den Kakao. Da gibt es überhaupt keine Animositäten.

Es muss traumatisch sein, die Szenen mit Anil zu wiederholen, die Sie mit Sanjay Dutt machten.
Traumatisch in dem Sinne, dass ich Sanju höllisch vermisse. Es ist auch schmerzhaft, weil die Wiederholung von etwas, das ich vorher getan habe, mich umbringt. Da gibt es mein drittes Auge, das mir ständig sagt, dass ich verdammten Mist baue. Wenn Sie eine Szene neu drehe, geht vieles von der früheren Frische und Spontaneität verloren.

Verdammt! Sie sehen unsicher aus. Es scheint, dass Sie sich mit den Zeitschriften gut stellen, auf die Sie einst sauer waren.
Ich kann niemals unsicher sein. Es ist nur so, dass ich nicht nachtragend bin. Die Zeitschriften haben seit langem die Fühler ausgestreckt. Deshalb habe ich den Ölzweig hingehalten. Ich weiß für was sie stehen. Ich habe sogar angefangen, ihre Spielchen und Doppelmoral zu genießen. Früher warfen einige von ihnen sich auf den Sets von Dil Aashna Hai in Positur. Heute hingegen verbiegen sie sich, um sich zu versöhnen. Mir macht’s Spaß.

Der Klatsch irritiert Sie nicht länger?
Ich bin verärgert bei dem Gedanken, dass Journalisten alles Erdenkliche tun können, um ihre Zeitschriften zu verkaufen. Ich war verletzt, als eine Zeitschrift mich kommunal nannte… da es andeutete, das ich mich über einen hinduistischen Gott lustig gemacht hatte, da ich ein Moslem bin. Bitte! Das ist das letzte, was ich tun würde. Und bei den heutigen Verhältnissen, warum Öl ins Feuer gießen? Ich habe mich niemals über irgendeine Religion lustig gemacht. Ich würde mich das nicht trauen. Ich denke, dass es ein absolut vulgärer und gemeiner Artikel war. Sehen Sie Mann, Himmel und Hölle sind hier. Sie müssen Rechenschaft über Ihr Benehmen ablegen, während Sie am Leben sind.

Hatten Sie nicht wegen der Klatschgeschichten aufgehört, Filme mit Juhi Chawla zu unterzeichnen?
Ja! Ich fühlte mich sehr unbehaglich. Stellen Sie sich vor, dass zwei Costars nicht einmal beisammen sitzen und plaudern können, ohne einen Skandal zu verursachen. Vielleicht fühlt sich auch Juhi ein bisschen unbehaglich darüber. Nun, es ist cool, wir sind Profils, wir sollen hier arbeiten. Ich bin freundlich zu all meinen Heldinnen – Juhi, Kajol, Manisha und Madhuri.
Die Gerüchtekrämer können abhauen. Warum kann nicht geschluckt werden, dass ich eine solide Beziehung mit meiner Frau habe? Ich schlafe mit ihr und schlafe sehr glücklich. Sehen Sie mal, ich habe 11 Jahre in die Beziehung investiert und habe noch immer Lust, mit ihr zusammen zu sein, sie haltend, sie umarmend. Tatsächlich bedauert sie mich, weil ich nicht wie der Kerl bin, zu dem mich die Zeitschriften machen.

Was ist mit dem Gerede über Ihre Immobilie im Wert von Rs 75 lakhs, die von den Behörden konfisziert wurde?
Gut, Sie haben wenigstens die richtige Zahl gebracht! Eine Zeitung stellte es als Rs 12 Crores hin. Stellen Sie sich vor, derartig viel Geld zu haben!

Okay. Was also ist passiert?
Sehen Sie, wann auch immer Sie einen Vermögenswert über Rs 10 lakhs kaufen, füllen Sie ein Formular namens I-37 aus … was bedeutet, dass die Regierung das Recht hat, zu kommen und Ihr Eigentum zu inspizieren. Als die Beamten kamen, um die Immobilie zu sehen, die ich gekauft hatte, hatten sie das Gefühl, das es viel mehr wert sei und nahmen es mir weg. Große Sache. Es passiert überall. Nur aufgrund meines Namens wurde den Meldungen masala hinzugefügt. Ich habe niemals Steuern hinterzogen, meine Konten sind sauber! Ich habe ein reines Gewissen. Zufrieden?

Warum machen Sie schäbige Werbefilme?
Weil ich das Geld verdienen und die Freiheit haben kann, nichtschäbige Filme zu machen. Sie können nicht wirklich die Qualität der Werbefilme beeinflussen. Mögen Sie denn nicht meine Anzugswerbung? Das war ordentlich.

Hmmm… Sind Sie sehr possessiv?
Ich bin possessiv bei den Menschen, die ich liebe und um die ich mich sorge. Ich bin auch possessiv bei albernen Dingen wie Papierhüllen und hässlichen Plastikschlüsselhängern. Einmal war ich wahnsinnig besitzergreifend bei meiner Frau. Ich hasste es, wenn sie ein weißes Shirt trug oder ihr Haar offen ließ oder sich zum Schwimmen auszog. Ich war sogar verärgert, wenn sie mit einem sechsjährigen Jungen sprach. Heute bin ich entspannter, ich bin sicherer.

Werden Sie jemals gewalttätig?
Nicht mehr. Ich verliere selten meine Geduld. Wenn ich gewalttätig werde, kann ich töten. Und ich bin nicht sehr stolz auf diese Tatsache. Vielleicht meinen die Leute deshalb, dass meine Kampfszenen so natürlich aussehen. Aber ich werde Sie schlagen, wenn Sie gemeine Dinge schreiben.

Los doch. Machen Sie sich glücklich…
Ha! Ha! Ha!

Weinen Sie oft?
Ich weine, wenn ich sehr glücklich bin… oder wenn ich meine Eltern sehr vermisse. Ich weinte, als ich meinen ersten Filmfare Award bekam. Und ich weinte hysterisch, nachdem ich Untamed Heart sah… der Held, der im Film starb, erinnerte mich an meinen Vater.

Was denken Sie, warum mögen die Menschen einen so schrecklich egoistischen und unerträglichen Kerl wie Sie?
(Lacht wild) Weil ich nur ein weiterer normaler Kerl in einem außergewöhnlichen Haufen bin. Das macht mich speziell.