I ham, I copy Dilip Kumar, but…

Dreist, unverschämt und kühn, bricht er jede bestehende Regel und dennoch liebt ihn jeder. Im Natrajstudio auf den Sets von Darr schlendert Juhi Chawla in einer Wolke Chiffon vorbei. Als sie Shah Rukh Khan tief im Gespräch bemerkt lächelt sie, “Aah, du hast also jemand anderes gefunden, der dir zuhört.”
Yash Chopra fragt, “Drehen wir heute nicht? Warum ziehst du dich nicht um und setzt dein Interview nicht später heute Abend an?” SRK schüttelt den Kopf und erwidert frech, “Oh nein, da muss ich noch einen anderen Journalisten treffen.”
Die Aufnahmen sind schnell bewältigt. Er kommt zurück, nur um von Mukesh Bhatt und einen Assistenten in die Enge getrieben zu werden. Sie haben eine Story. Er gibt ihnen 15 Minuten, um über einen Aufguss von Revenge, Sleeping with the Enemy and Turning Point zu reden. Der Schauspieler schlägt frech vor, “Mukesh, ändere den Titel von Rakhail zu Rakhwala!” Das ist seine Art und Weise, “Nein Danke!” zu sagen.
Juhis Mutter kommt herein, um hallo zu sagen und bleibt, um sich eine 20-minütige Rede von Shah über die Vorteile des Lebens in Bandra anzuhören. Anscheinend kann er über jedes Thema unter der Sonne sprechen. Wir reden darüber, wie das Leben und die Filme ihn in letzter Zeit beansprucht haben.

Fühlen Sie sich wirklich wie ein Einzelgänger in dem Glamourzirkus?
Filme sind nur ein Job. Sie müssen jeden Tag ins Büro gehen, aber Sie müssen das Dekor nicht mögen. Außer bei meiner engsten Familie – meiner Frau, meiner Schwester, meinem Hund – gibt es nur die Schauspielerei. Ich kann überleben, indem ich in meinem Badezimmer agiere, ich habe meinen eigenen Stil. Einige Regisseure wie Yash Chopra, Rahul Rawail und Kundan Shah hören meinen Vorschlägen zu, akzeptieren sie gelegentlich oder sagen zu mir, halt den Mund. Nach zweieinhalb Jahren und 13 Filmen fühle ich mich bei einigen Filmemachern wohl. Ich will meinen Kreis nicht erweitern. Ich bin sicher, dass ich recht zufrieden sein werde, immer wieder mit Saeed Mirza, Kundan Shah oder Yash Chopra zu arbeiten. Ich arbeite mit solcher Intensität, dass ich nicht mehr als einige Filme pro Jahr abwickeln kann. In diesem Jahr habe ich drei gemacht und bin ausgelaugt.

Was passiert, wenn sie sich als Blindgänger herausstellen?
Filme versagen, Schauspieler tun das nicht. Gibt der Regisseur der Aufnahme einmal sein okay, ist es sein Problem. Ich bin ebenso ein Teil des Films wie das Filmmaterial von Kodak; ich nehme weder den Verdienst für den Erfolg meiner Filme noch die Schuld für ihren Misserfolg in Anspruch. Wie auch immer, warum sprechen wir über Misserfolg? Meine Filme können nicht durchfallen. Und ich bin nicht arrogant. Ich muss an mich selbst glauben; sonst wäre ich nicht in der Lage zu arbeiten. Kein Schauspieler wäre es. Fragen Sie Juhi, sie wird Ihnen dasselbe sagen, obwohl sie sich diplomatischer ausdrücken wird. Ich weiß, dass einige sagen, dass ich übertreibe, Dilip Kumar kopiere, aber das schert mich nicht. Niemand hat mich bisher nicht gemocht. Im letzten Jahr ist keiner meiner Filme durchgefallen… Warum also sollte ich glauben, dass sie abstürzen werden? Geschockt?

Nein, aber andere sind es. Ihre Rücksichtslosigkeit hat Ihnen den Ruf gegeben, egoistisch zu sein, und …
(Unterbricht) Hochnäsig, Großmaul, Angeber … na klar. In den letzten fünf Wochen habe ich 60 Filme abgelehnt; ich habe offensichtlich ziemlich viele wirklich arrogante Menschen gegen mich aufgebracht, die jetzt herumgehen, um meinen Ruf zu beschmutzen. Wen kümmert das? Ich werde zugeben, dass ich ein Angeber bin, ich möchte anerkannt werden und ich möchte beachtet werden.

Aber müssen Sie rumgehen und sagen, dass Sie besser sind als Nana Patekar oder Naseeruddin Shah, obwohl sie Sie in Raju Ban Gaya Gentleman und Chamatkar in den Schatten stellten?
Wer ist besser? Picasso, Dali oder Michelangelo? Sridevi, Madhuri Dixit oder Juhi? Dilip Kumar oder Amitabh Bachchan? Es gibt einfach keinen Vergleich, oder? Nana, Naseer, Rishi, Kamal Hassan, Robert De Niro, Tom Cruise, Paresh Rawal, Raakhee … sie alle sind fantastisch. Ich komme nicht an sie heran. Andererseits haben sie den Vorteil der Erfahrung – auf der Bühne, im Radio, im Fernsehen, beim Film oder selbst in der Lebenserfahrung. Ich bin erst 27; geben Sie mir noch ein paar Jahre. Ich strebe danach, ihre Höhe zu erreichen. Ich habe viel von Nana und Naseer gelernt. Sie behandeln mich wie einen kleinen Bruder, gleichzeitig kann ich sie mitten in einer Szene unterbrechen und ihnen sagen, dass sie es nicht richtig machen. Und warum nicht? Weil ich selbst ein überdurchschnittlicher Schauspieler bin.

Sind Sie davon überzeugt, Ihren ersten Solofilm Baazigar zu schaffen?
Baazigar ist ein asli masala Entertainer (echter Masalafilm). Doch ist es ein Frauenorientierter Film, der Film von Kajol. Ich mag der Held sein, doch stehe ich in Konkurrenz mit mehreren qualifizierten Charakterdarstellern und den beiden Mädchen, Shilpa Shetty und Kajol. Ich kann mit einem Holzblock agieren oder einem der besten Schauspieler im Land und dennoch etwas von mir selbst hinterlassen. Ich mag keinen Solohit geliefert haben, doch habe ich gegen Rishi in Deewana standgehalten. Jetzt mache ich Darr mit Sunny, einem Gewinner des National Award. In Kabhi Haan Kabhi Naa gab es 32 Schauspieler, in Anjaam wieder Naseerbhai. In meinen ersten fünf Filmen habe ich mit einigen der besten Schauspieler im Land gearbeitet, wenn ich schlecht war, wüsste ich, wo ich stehe. Wenn ich gut war, würde ich ein wenig Ansehen bekommen. Und wenn ich besser war, bedeutet es, dass ich der Beste bin.

Sie sagten, dass Sie keine Misserfolge gehabt haben. Wie steht’s mit King Uncle?
Rakesh Roshan hatte King Uncle mit Amitabh Bachchan geplant, selbst eine gute Szene in einem Bachchanfilm war genug für mich. Einmal erzählte mir Yashji, dass er Sanjeev Kumar für Silsila wollte, aber jedes Mal, wenn sie Sanjeevbhai das Skript erzählten, sagte er nein. Dennoch bohrten sie weiter und mitten in einer Storysitzung sagte er plötzlich, “Ja!” Er änderte seine Meinung wegen eines flüchtigen Eindrucks. Während des Liedes Rang bares gibt es einen Moment, wo er von Rekha zu Amitabh zu Jaya schaut. Dieser Blick spricht Bände. Ich tue meine Filme auch für meine Momente. In Raju… gab es diesen heiklen Moment, als ich das erste Mal das Büro betrete. Es erinnerte mich an Peter Sellers; es war meine Huldigung für einen der besten Schauspieler der Welt. Im Deewana war es der Moment, als ich meinen Kopf in den Schoss von Sushmas Tante lege und zu ihr sage, “Maa Mujhe Kajal de do”. Im Chamatkar waren es die Kämpfe. King Uncle? Nun, Rakeshji sagte zu mir, dass Mr. Bachchan den Film doch nicht machen würde. Ich fragte ihn, ob er ein Nachfolger finden könnte und er war ehrlich genug, um zuzugeben, dass er einen finden könnte, er aber lieber mich haben möchte. Also sagte ich, “Schön, ich werde den Film machen.”

Warum bescherten Sie ihm dann so viele schlaflose Nächte wegen Karan-Arjun, als Sie sich weigerten, mit dem “Bodybuilder” Salman Khan zu arbeiten?
Stop! Es hat einige Missverständnisse gegeben. Ich nannte Salman niemals einen Bodybuilder, ich sagte nur zu Rakeshji, “Ich kann diese Bodybuildingrolle nicht verstehen.” Ich hatte vorher niemals einen Actionfilm gemacht; als ich die Geschichte hörte, schien es so mittelmäßig zu sein, dass ich es sofort ablehnte. Dann hatte ich Storysitzungen mit Shahilaal Nair, Shekhar Kapur und einigen anderen Regisseuren. Sie alle wollten den ultimativen Actionfilm machen und alle getreu der Formel. Das ließ mich begreifen, dass jeder Actionfilm, sei es The last action Hero, Terminator oder Karan-Arjun, von dem Triumph des Guten über das Böse handelt. Also sagte ich okay und wir machten eine Photosession. Doch wurde ich gelegentlich nervös. Da machte ich diese umstrittene Bemerkung, ich machte einfach einen Scherz. Ich sage oft zu Yashji, dass ich mit einem budha und Glatzkopf wie ihn nicht arbeiten werde, aber keiner nimmt mich ernst. Leider ging der Bodybuildingwitz daneben. Rakeshji war sehr aufgebracht, Salman war böse. Ich sagte Salman, dass ich, wenn ich gemein sein wollte, es ihm ins Gesicht sagen würde. Kommt schon, ich würde niemals einen Kerl wie ihn verletzen. Seine Familie und die von Chunky haben sich während meiner frühen Tage in Bombay wirklich um mich gekümmert. Meine Frau ist ständig bei Salman, Gauri und seine Schwester Alvira sind enge Freunde. Und wenn ich irgendwelche Einwände gegen das Arbeiten mit Bodybuildern hätte, würde ich mich nur mit Mädchen umgeben. Die meisten Jungs sind voller Muskeln – Salman, Sunny, Jackie, Sanjay Dutt. Ich denke Rishibhai, Anil Kapoor, und ich sind die einzigen Schwächlinge.

Ist es wahr, dass Sie und Ajay Devgan die Rollen tauschen wollten? Als Rakesh Roshan ein Machtwort sprach, ging Ajay verärgert hinaus.
Ja, Ajay wollte wirklich meine Rolle übernehmen, aber nicht weil ich mehr Filmzeit habe. Wir hatten beide jeder ein Lied, doch während ich mit der Heldin flirte, sollte er der typische Macho sein. Offenbar sucht Ajay dringend nach einem anderen Image, er wollte zur Abwechselung um die Bäume herumrennen. Ich spiele zum ersten Mal einen Macho, es ist egal, ob Ajay oder Vijay der andere Kerl ist: Ich spiele einen Mörder, der emotional sehr kalt ist. So anders als mein echtes Ich, na?

Was geschah zwischen Ihnen und Sunny Deol während des Drehplans von Darr in der Schweiz?
Sie wollen die Wahrheit wissen? Nichts. Yashji und Sunny besprachen eine Szene, an der ich nicht einmal beteiligt bin, jemand muss sie belauscht und alles missverstanden haben, und wir hatten eine ausgewachsene Kontroverse am Hals. Sunny ist einfach nicht der Mann, der einen Kollegen untergräbt. Wir bewohnten dasselbe Chalet in der Schweiz, wir kamen recht gut miteinander aus. Es sind die Medien, die die Dinge sensationalisieren. Ich habe nicht viel Filmzeit in Darr, gerade 18 Szenen, sechs von ihnen zeigen mich allein am Telefon, doch sie sind sie ausreichend für mich, um einen Eindruck zu hinterlassen.

Man glaubt, dass Aamir Khan Darr niederlegte, weil er das Gefühl hatte, beim Höhepunkt zu kurz zu kommen.
Aamir war nicht sehr zufrieden mit seiner Rolle – es war viel zu unkonventionell. Aber ich bin sicher, dass er einen fantastischen Job gemacht hätte. Bevor ich das Projekt wieder aufnahm – ich war die erste Wahl von Yashji gewesen – verbrachte ich sechs Stunden mit Aamir. Drei Stunden lang sagte ich zu ihm, “Aamir, ist es okay für dich, wenn ich den Film mache?” In den anderen drei Stunden sagte ich zu ihm, “Aamir, es ist eine großartige Rolle, mach es.” Ehrlich gesagt, wenn ich der Regisseur gewesen wäre, wäre ich bei Aamir geblieben. Sein Gesicht ist viel süßer als meins; seine einnehmende Unschuld hätte ihn wirklich Furcht einflößend gemacht, wirklich bösartig. Wie wenn Tom Cruise die Rolle von Anthony Perkins in Psycho macht. Ich kann ziemlich grausam mit meinen gewölbten Augenbrauen aussehen, aber mir fehlt es am Charme von Aamir. Auch neige ich dazu zu übertreiben, während Aamir immer beherrscht ist.

Sie haben über Aamir geschwärmt. Warum legten Sie also den Film von Mansoor Khan mit ihm nieder? Machten Sie sich Sorgen, sie könnten Sie zu kurz kommen lassen?
Im Gegenteil, ich hatte all die besten Szenen. Und das schreckte mich ab. Da es zwei Helden gab, sollten die Szenen gleich zwischen ihnen aufgeteilt sein. Jeder andere Schauspieler an meiner Stelle hätte die Rolle ergriffen, aber ich war der Meinung, dass es nicht fair sei. Ich denke, dass auch Aamir nicht allzu glücklich mit dem Skript war. Es mag ein wunderbares Skript sein, aber es ist nicht das Richtige für uns. Die Venus Company hat unsere Termine, vielleicht kann ein anderes Skript geschrieben werden, aber es mag schwierig sein, uns zusammenzubringen, da wir beide so wählerisch sind. Eigentlich sehne ich mich danach, mit Mansoor zu arbeiten. Als ich eines Tages im Mehboob-Studio drehte, ging ich hinüber zu seinem Büro und sagte zu ihm, dass wir uns zusammentun sollten. Doch passe ich nicht in diese Liebesgeplänkel, “bis das der Tod uns scheidet” Romanzen. Ich verstehe Qayamat Se Qayamat Tak, Love Story oder Maine Pya Kiya einfach nicht.

Sie hatten keine große Rolle in Maya Memsaab. Und doch beherrschte Ihr Gesicht die Poster. Versuchten sie, von Ihrem Status als Star zu profitieren?
(Seufzt) Ja, es war ein Trick der Verleiher und ich war nicht der Meinung, dass es richtig war, da es hauptsächlich der Traum eines Regisseurs war, der sich um Deepa Sahi und Farouque Shaikh dreht. Aber da sich mein Name verkaufte, dachten die Verleiher, dass sie mich benutzen konnten und die oft durchgehechelte Nacktszene, um die Menschenmassen anzuziehen. Leider funktionierte das nicht ganz, da die Leute kamen, um mich in einem Sexualfilm zu sehen und arg enttäuscht waren. Deshalb gaben die Verleiher nach einer Woche nach und verpassten mir das ‘Gastauftritt’ Etikett, was auch nicht richtig war.

Sie waren in bestimmten Sequenzen ziemlich linkisch. Was passierte mit Ihrem Superselbstvertrauen?
Die Unbeholfenheit war absichtlich. Ich war kein ungeschlachter Neuling. Ich hatte bereits Fauji, Circus, Idiot und Deewana gemacht und begann mit Chamatkar und Raju Ban Gaya Gentleman. Aber dieser Junge war kaum dem Teenageralter entwachsen und bewunderte Maya offensichtlich, deshalb unterbrach ich absichtlich meine Sätze – Yeh phool… aap ke… liye, änderte meine Frisur, trug enge Shirts und Hosen, arbeitete an meiner Haltung und Körpersprache. Es ist meine bisher subtilste Performance.

Machen Sie noch immer einen ausgefallenen Film im Jahr?
Sicher. Es gab Idiot von Mani Kaul, dann Maya Memsaab, Kabhi Haan Kabhi Naa von Kundan Shah und jetzt Hello Darling Yeh Hai India von Ketan Mehta. Im nächsten Jahr wird es Ek Kutte Ki Maut von Saeed Mirza sein.

Wie steht’s mit dem Film von Manmohan Desai über einen Rikschafahrer? Wie realistisch wird das sein?
Ich denke nicht, dass das Projekt im Moment startet. Einige der Szenen und der Höhepunkt wären interessant. Aber das Projekt liegt auf Eis, im Moment führt David Dhawan Regie in einem Film mit Anil Kapoor und mir für Manji … Die Linie zwischen dem echten und dem filmischen Leben kann ziemlich dünn sein. Mr. Bachchan sagte einmal, “Wenn meine Mutter stirbt, wüsste ich nicht, ob ich wirklich weine oder einfach spiele.” Das ist so wahr. Manchmal, wenn ich lache, schaue ich in den Spiegel, um zu sehen, wie ich aussehe und ob ich den Ausdruck in diesem oder anderen Film verwenden kann. Für mich brauchen Schauspieler keine Zuneigung, Empathie oder Schmeichelei. Wir brauchen nur ein wenig Verständnis für unseren Exzentrizitäten.

Von allen Charakteren, die Sie gespielt haben, welcher war dem echten Shah Rukh Khan am nächsten?
Raju. Mag sein, ich bin nicht so süß, verständig oder gut aussehend, aber ich bin ziemlich unschuldig, sehr emotional und ein ziemlich anständiger Mensch. Meine Liebe zu meiner Frau ist ebenso intensiv wie die Liebe, die ich in Deewana für Divya Bharti empfand. Aber wenn ich beginne, erotische Lieder zu singen oder Gauri greife und meine Nasenflügel beben ließe, um zu sagen, “Darling, ich liebe dich“, würde sie vor Lachen einen Herzanfall kriegen. Ich ging aus mir heraus; häufig weiß ich nicht, wie ich meine Liebe zu meiner Frau ausdrücke oder wie ich spiele. Einige Regisseure, die mich kennen, instruieren den Kameramann sogar, die Kamera nach der Aufnahme laufen zu lassen, für den Fall, das ich eine Zeile rauslasse oder eine Geste, die der Szene eine völlig andere Bedeutung gibt.

Wurde Ihnen nicht kürzlich ein Film von Shashi Kapoor angeboten?
Ich ging hinüber zu seinem Büro im Prithvi theatre und wir hatten eine kurze zwanglose Plauderei. Wir knobelten mit einigen Ideen und er sagte, dass er mich anrufen würde. Ich glaube, es gab einen Anruf aus seinem Büro, aber ich war in den letzten paar Monate oft verreist, so dass ich einfach nicht die Zeit hatte, um es weiterzuverfolgen.

Ist der Preis das Problem? Anscheinend baten Sie ihn um Rs 40 lakhs.
Preis kann niemals ein Problem sein. Ich verlangte kein Rupie für Kabhi Haan Kabhi Naa und ich weiß nicht einmal, was Yashji mir für Darr bezahlt. Warum sollte ich um Rs 40 lakh bitten, wenn ich nicht über 20 lakhs gehe? Nur Amitabh Bachchan, Dilip Kumar und Subhash Ghai können in Betracht ziehen, so viel Geld zu verlangen. Bei jedem anderen Filmhelden wäre der Film zu teuer.

Warum haben Sie den Film von Hema Malini abgelehnt? Ist es, weil Sie nicht viel von weiblichen Regisseuren halten?
Meine Mutter war eine Frau und ich schätzte sie sehr. Hemaji ist so schön, dass ich jedes Mal anfange zu weinen, wenn ich sie sehe. Sie erinnert mich so sehr an meine Mutter. Dasselbe ist bei Raakheji – ich mag es, sie zu berühren und ihr Haar zu kämmen. Ich würde gern den Film von Hemaji machen, doch habe ich einfach keine Zeit dafür. Ich habe Angst davor, sie zu treffen, denn wenn sie mich fragt, werde ich nicht im Stande sein “Nein” zu sagen. Ich machte Dil Aashna Hai, obwohl ich nur dreieinhalb Szenen hatte. In Anbetracht dessen, dass es ihr erster Film war, machte sie es großartig und schloss den Film in einem Jahr ab. Vielleicht war das Projekt ein bisschen zu ehrgeizig, es wäre besser gewesen, bei einer kleineren Besetzung zu bleiben, es liefen viel zu viele von uns herum. Ich denke, dass sie mit ihrem zweiten Film einen Treffer erzielen wird. Es ist eine großartige Geschichte und Hemaji sind ist sich sehr klar darüber, was sie will.

Haben Sie die Tatsache akzeptiert, dass es pikante Geschichten über Sie geben wird, so lange Sie im Rampenlicht stehen?
Nein, habe ich nicht. Ich verabscheue Lügen und Lügner. Ich bitte nicht um eine Reportage in irgendeiner Zeitschrift, sie müssen keinen Schund über mich schreiben. Mein Job ist es, um genau 9.30 Uhr auf den Sets anzutreten und nicht, meine Kleidung für eine Titelstory auszuziehen oder in die Welt hinauszuschreien, dass ich keine Jungfrau bin, oder dass ich mit zehn fast vergewaltigt worden bin. Auf dem Cover einer Zeitschrift zu erscheinen sollte sein wie einen Award zu bekommen. Wenn Sie etwas erreichen, werden Leute Sie automatisch dort reinsetzen. Heute, wo ich einige Hits auf meinem Konto habe, wird mir gesagt, dass die Tatsachen über mich untermauert werden, bevor sie in Druck gehen. Ich bin nicht interessiert. Ich hasse es, wenn meine Frau wegen Artikel weint, die besagen, dass ich mit Dame X schlief oder versuche, Dame Y und Z zu begrabschen. Meine Frau ist die schönste Frau der Welt, warum sollte ich solche Dinge mit irgendjemand anderen wollen? Deshalb lassen Sie mich in Ruhe. Ich habe keine Kleidung, genäht von Andersons oder was auch immer und ich wusste nicht einmal, dass Armani ein Designer ist, bis ich las, das er mein Favorit sein soll. Ich bin ziemlich glücklich mit der Arbeit, die ich tue, falls ich gut genug bin für noch 10 Jahre, nach meinem Begräbnis werde ich ein Schwarzweißcover bekommen.