Quelle

Nov, 09 2017

Die 48. Auflage des indischen internationalen Filmfestivals wird vom 20. bis zum 28. November in Goa stattfinden.
Wie in jedem Jahr wird auch Goa einen grandiosen Eröffnungsabend im Beisein gefeierter Schauspieler, Regisseure und Künstler aus Indien und der ganzen Welt ausrichten.
Bei einer Pressekonferenz zu seinem Geburtstag bestätigte Bollywood Superstar Shah Rukh Khan, dass er das Filmfestival an einem Tag besuchen wird. “Es erfüllt mich mit Stolz, dorthin zu gehen und all die Delegierten und Gäste zu begrüßen, die aus der ganzen Welt kommen. Ich werde da sein, um mit ihnen zu interagieren, die Organisatoren sind noch dabei, den genauen Termin festzulegen,” sagte Khan.

Die Times of India berichtet, dass der Festplatz in ein altes Dorf verwandelt worden sei und das diesjährige Thema ‘New Age Cinema’ ist. Vier große Kinos mit einer jeweiligen Kapazität von 150 Sitzen und 5.1 Soundsystemen sind aufgebaut worden.
Eine dreiköpfige Jury wird unter allen Anmeldungen den besten Film und die besten Regisseure auswählen. Die Namen der Jury sind noch nicht bekannt gegeben worden.
Obwohl die ausgewählten Filme, die in den verschiedenen Kategorien präsentiert werden, noch nicht bekanntgegeben wurden, haben wir einige Höhepunkte des anstehenden Festivals aufgelistet.
1. Von dem Auswahlkommitee sind Filme mit über 70 Minuten und Kurzfilme mit über 10 Minuten Lauflänge akzeptiert worden
2. Kanada steht dieses Jahr im Brennpunkt und es wird eine Delegation aus dem Land erwartet
3. Die Entertainment Society of Goa (ESG) wird eine spezielle Premierenabteilung unterhalten, um Filme zu präsentieren, die Goaner produziert haben. Mahaprayan von Abhay Jog, Marisoul von Suyash Kamat, Zuzari von Mandar Talauliker und Tiffin Box von Brijesh Kakodkar sind die vier bisher gekürten Filme in dieser Kategorie
4. Die Interviewrunden diverser Veteranen aus dem indischen und internationalen Film und Fernsehen werden täglich von 7.30 bis 20.30 Uhr stattfinden
5. Der Festplatz wird über einen separaten Bereich für darstellende Künste und Marktbuden für Essen, Getränke und das Kunsthandwerk verfügen.