Quelle

February 10, 2018

Superstar Shah Rukh Khan sagt, dass es für ihn ein organischer Prozess sei, ein Projekt aufzugreifen, und dass er nicht auf die Suche nach einem Film geht. Der 52-jährige Schauspieler sagte, dass jeder Künstler seine eigene Methode habe, einen Film auszuwählen, er glaubt jedoch, dass es der Film ist, der ihn wählt, nicht anders herum. Auf die Frage, ob er wie Akshay Kumar bei Toilet: Ek Prem Katha in einem Film arbeiten möchte, der Kampagnen propagiert, sagte Shah Rukh, “Jeder hat sein eigenes System, einen Film zu machen, warum er ihn macht, wie er ihn macht. Ich fühle einen Film. Ich gehe nicht auf die Suche nach einem Film. Ich bin seit 15 Jahren Produzent, ich habe niemals einen Film mit dem Gedanken produziert, dass ich ihn tun sollte. Ich glaube, dass die Filme mich wählen.”
Der Schauspieler sprach gestern bei der gerade stattfindenen Automesse in einer exklusiven Mediendiskussion.
Shah Rukh glaubt, dass der Film, selbst wenn er eine Botschaft vermittelt, unterhaltsam sein muss, um beim Publikum auf Anklang zu stoßen. “Manchmal laufen sie (die Filme) wunderbar gut, manchmal erstaunlich schlecht, und ich kann damit leben. Wenn ich diesen Teil meines Lebens nicht in Bewegung halten würde, egal welches künstlerische Niveau, könnte ich nicht jeden Morgen aufstehen und weiter schauspielern. Ich kann es nicht als einen Job ansehen, ich sage nicht, dass andere das tun. Jedem Tierchen sein Pläsierchen,” sagte er.
Der Schauspieler erinnerte sich an die Zeit, als die Leute wegen Chak De! India besorgt waren. Shah Rukh sagte, dass er auf seinen Bauch hörte und der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.
“Mein Vater spielte früher Hockey. Keiner wusste, dass ich Hockey spielte. Jemand bot mir einen Film über Hockey an, jeder meinte, dass es der schlimmste Film sei, der man machen könne. Es gibt keine Heldin, die Mädchen sind unbekannt, die Lieder sind schlecht, und ich sehe mit Bart schrecklich aus. Es wurde Chak De! India,” sagte er.
“Das bedeutet nicht, dass ich einen weiteren Film über Hockey machen werde… Es gibt Dinge, die meinen Bauch und mein Hirn ansprechen und so mache ich meine Filme… Wir alle verkaufen Fantasien, in Unternehmen, bei Autos und in meiner Branche,” fügte er hinzu.