Quelle

Jul 9, 2017

Obwohl es eine Weile her ist, daß Shah Rukh Khan einen romantischen Film gemacht hat, fesselt uns an seinem Jab Harry Met Sejal die Tatsache, daß er darin einen Reiseführer spielt. Das ist etwas Neues für SRK, der in seiner langen Dienstzeit in Bollywood eine Vielzahl von Rollen gespielt hat. Was diese Regiearbeit von Imtiaz Ali auch interessant macht, ist, daß nach einer langen Zeit ein Hauptdarsteller einen Reiseführer auf der Leinwand spielt. Wenn man an Reiseführer denkt, fällt einem sofort ‘Guide’ von Dev Anand (1965) ein. Während SRK versichert, daß es keinen Vergleich zu dem Klassiker gibt, sagt er, daß es viele Menschen wie seinen Harry auf der Welt geben könnte. Wir plaudern mit dem Superstar über seinen neuen Film und inwiefern sich Harry von seinen populärsten romantischen Rollen Raj und Rahul unterscheidet. Auszüge…

Nach langer Zeit sehen wir wieder einen Hauptdarsteller in der Rolle eines Reiseleiters.
Ich halte es für äußerst romantisch, einen Reiseführer zu spielen. Dev saab spielte einen sehr starken, es gab Shashi Kapoor saab in ‘Jab Jab Phool Khile’ und außerdem Aamir Khan in ‘Raja Hindustani’. Es ist eine romantische Rolle. Der Reiseführer ist eine Metapher für jemanden, der Sie auf eine Reise der Selbstoffenbarung mitnimmt. Dies ist ein Imtiaz Ali Film und trägt den Slogan, ‘Was du suchst, sucht dich’. Wir sind nicht völlig auf die moderne Art von Reiseführer eingegangen. Vielleicht ist er mit seinem Job nicht glücklich. Er hat seine Lebenserfahrungen. Das Konzept des Films ist, daß er derjenige sein soll, dem Sie folgen und während des Handlungsverlaufes findet dann auch er, wonach er sucht.

Für jene, die mit ‘Guide’ vertraut sind, die Rolle von Dev Anand ist unvergeßlich. Denken Sie, daß auch Harry für das heutige Publikum so denkwürdig werden wird?
Es ist schwierig, Harry mit Dev saab’s Reiseführer Raju zu vergleichen. Imtiaz schreibt so realistisch. Es gibt genug Menschen auf der Welt, die wie Harry sein werden — sie werden eine Vergangenheit haben, oder mögen nicht in der Lage gewesen sein, das zu tun, was sie tun wollten. Harry ist ein Pandschabi, der seine eigenen Probleme im Leben hat. Irgendwo beginnt der Reiseleiter, Rat anzunehmen… das passiert uns allen. Ich weiß nicht, wie denkwürdig es sein wird, aber ich denke, daß sich die Leute mit Harry identifizieren und einen Draht zu dieser ehrlichen Liebesgeschichte finden werden.

Die Liebesgeschichten von Imtiaz sind modern und erfolgen nicht nach dem herkömmlichen Format.
Er befaßt sich mehr mit nicht ausgesprochenen Gefühlen— was zwei Menschen durchmachen, aufgrund ihrer unterschiedlichen Situationen. Dieser Film erzählt eine starke Liebesgeschichte, er verfolgt keine Masche. Er ist nicht völlig im Bereich der Poesie, aber auch nicht der Prosa. Imtiaz war deutlich, daß er ihm ein wenig mehr Erdenschwere verleihen wollte. Die Gefühle sind viel fundierter.

Sie sind als der King of Romance bekannt und Imtiaz für seine unkonventionellen Liebesgeschichten. Wie haben sich diese beiden getroffen?
Ich werde Ihnen eines sagen, jeder Filmemacher, der eine Liebesgeschichte machen will, will eine mit mir machen, selbst wenn sie bereits genug gemacht haben. Ich bin nicht aufgeblasen, aber wann auch immer es eine Liebeszene oder einen romantischen Moment gibt, macht jeder dieser freidenkerischen Regisseure kehrt und sagt, ‘Sir, das ist von Ihnen gelernt. Wie würden Sie es sagen?’ Als Schauspieler möchte ich die Sprache nie ändern. Für mich ist das ermutigend und bedeutet zwei Dinge — erstens, sie haben es gesehen und von mir gelernt, und deshalb sollte ich es nicht so machen. Und zweitens sollte ich die Sprache des Regisseurs sprechen und es nicht so machen, wie ich es in einem früheren Film gemacht hatte. Ich spiele nicht diesen jungen quirligen Kerl; ich spiele einen Typen, der das Leben kennengelernt hat. Ich glaube, Harry könnte die Evolution dessen sein, wie Raj und Rahul sein würden. Er ist anständig, hat einen Sinn für Humor und einen gewissen Zorn. Von Natur aus ist ein Liebender jemand, der Liebe fordert, er bittet nicht darum und respektiert die Frau, in die er verliebt ist. Als Imtiaz die Geschichte erzählte, machten wir einige Proben. Er hatte Anushka im Kopf und mit ihr gesprochen. Die Verbindung kam zustande, weil ich seine Sprache respektiere und er die Liebe respektiert, die ich für eine Liebesgeschichte empfinde.

In den meisten Liebesgeschichten steht die Hauptdarstellerin im Mittelpunkt. Ist es bei Anushka’s Sejal ebenso?
Es muß so sein. Obwohl es in ‘Om Shanti Om’ um Reinkarnation geht, spielt das Mädchen eine zentrale Rolle in der Handlung — die alte Heldin und das neue Mädchen. Dasselbe ist der Fall mit Kajol in ‘Dilwale Dulhania Le Jayenge’ und Deepika in ‘Chennai Express’. In diesem Film ist Anushka als Sejal reizend, nervig und liebenswert, alles zur gleichen Zeit. Ich habe keine Hemmungen, das zu sagen; sie spielt die wichtigste Rolle in dem Film. Es liegt eine echte Kraft in dem Charakter. Mit Sejal kommt die Liebesgeschichte voran.

Sie sagen, daß Harry die Evolution von Raj und Rahul sein könnte. Denken Sie, daß er der neue ideale Mann sein könnte, den Frauen gerne in ihrem Leben hätten?
Ich weiß nichts über das Image eines Liebhabers. Ich kann alles sein, Raj oder Rahul. Ein Teil von mir wird immer so sein. In diesem Film spiele ich einen Liebenden, der seine eigenen Probleme und Schwächen hat. Einige Frauen in meinem Büro scheinen Harry zu mögen. Er ist ein netter Kerl, und ich hoffe, daß die Leute ihn mögen, sonst würde die Absicht verloren gehen. Ich weiß nicht, ob er Raj und Rahul ersetzen wird, sie sind tief in den Köpfen der Leute verwurzelt. Vielleicht wird sich etwas von meiner Erfahrung auf der Leinwand widerspiegeln. Meine persönliche Erfahrung ist wunderbar gewesen, daher ist es mir leichtgefallen, vor der Kamera ein wunderbarer Geliebter zu werden.