Quelle

Dec 1, 2015

Rukh Khan schaltete sich in die Debatte um zunehmende Vorfälle von Intoleranz in Indien und der kürzlichen Aussage von Schauspielkollegen Aamir Khan zu dem Problem ein. Im Gespräch mit CNN-IBN sagte Shah Rukh, “Sie müssen Ihren Patriotismus nicht auf irgendeine Weise beweisen, abgesehen davon, für das Land mitzudenken und Gutes zu tun. Sie müssen zum Wohle des Landes arbeiten. Wenn ich in dem Bereich, in dem ich gut bin, auf die beste Art und Weise für das Land arbeite, wird mein Land davon profitieren. Doch wenn ich korrupt bin und regional eingestellt, schade ich meinem Land.”
Das war die erste Reaktion von Shah Rukh auf die Aussage von Aamir, in der er gesagt hatte, dass er von mehreren Ereignissen “alarmiert” sei und seine Frau Kiran Rao sogar vorschlug, dass sie das Land wohl verlassen sollten.
Immer, wenn der Social Media Bereich rätselhaft und fast unerklärlich ist, mischen sich User mit einem schnellen und einfachen Urteil ein. Shah Rukh griff das Anliegen auf und sagte, dass nichts weniger von solch einem Medium erwartet werden kann. “Bei Twitter und den sozialen Medien geht es um die freie Stimme, die Leute unternehmen sehr radikale Schritte, sie werden beleidigend. Selbst eine allgemeine Aussage kann von den Leuten in radikale Erklärungen verwandelt werden,” sagte er.
Shah Rukh fügte hinzu, dass soziale Medien nicht sehr ernst genommen werden sollten und einige Dinge ignoriert werden müssen.
“Ich bin nie enttäuscht worden. Es ist kein Medium, um ein tiefgehendes Gespräch zu führen,” sagte Shah Rukh mit einem Lächeln, “Da die Leute manchmal eine sehr radikale Stellung beziehen und voreilig handeln und am Ende, wenn Sie nicht wissen, was Sie sagen sollen, verlegen Sie sich auf teri ** ki, usw.”
Hinzufügend, dass ein Schauspieler nur, weil er 25 Jahre in der Branche ist, nicht über alle Probleme sprechen muss, sagte der Schauspieler, “Sie realisieren, dass selbst eine allgemeine, logische Sache in eine radikale Aussage umgedreht werden kann. Ich denke, dass ich nur über Dinge sprechen sollte, die mit meiner Arbeit zu tun haben.”
Bei den Ramnath Goenka Awards letzte Woche hatte Aamir gesagt, “Wenn ich mit Kiran zuhause rede, sagt sie, dass ‘Sollten wir aus Indien wegziehen?’ Das ist eine fatale und große Erklärung für Kiran. Sie ist um ihr Kind besorgt. Sie hat Angst davor, wie die Atmosphäre um uns herum sein wird. Sie fürchtet sich jeden Tag davor, die Zeitungen aufzuschlagen. Das lässt erkennen, dass es dieses Gefühl wachsender Besorgnis gibt, steigende Mutlosigkeit, neben der Sorge. Sie spüren, warum das geschieht, Sie sind niedergeschlagen. Dieses Gefühl ist in mir.”
Nach zwei Tagen stellte der Schauspieler jedoch klar, dass weder er noch seine Frau Kiran die Absicht haben, das Land zu verlassen, da er stolz darauf ist, Inder zu sein, und zu allem steht, was er im Interview sagte.