Dunedain-SRK

News rund um Shah Rukh Khan

Quelle: indiafm

February 11, 2008

Ob es Karan Johar, Farah Khan oder Vivek Vaswani sind, Shah Rukh Khan ist bekannt dafür, alles zu tun für seine engen und langjährigen Freunde. Es ist deshalb keine Überraschung zu erfahren, dass SRK einmal mehr einen Akt “geradewegs aus dem Herzen” für seinen alten Freund Samar Khan getan hat. Samar, der vor drei Jahren sein Regie-Debüt mit der zuckersüßen episodischen Liebesgeschichte Kuch Meetha Ho Jaye gemacht hatte, profitierte auch bei diesem Film von SRK´s Freigebigkeit.

“Ich betrachte Shah Rukh als meinen Glücksbringer. Er hatte einen Auftritt als er selbst am Ende von Kuch Meetha Ho Jaye gemacht“, erinnert sich Samar ergriffen. “Für meinen neuen Film Shourya wird Shah Rukh jetzt etwas tun, was er noch nie getan hat. Er wird ein Gedicht rezitieren.”

Warum ein Gedicht, wenn andere Freunde ihn als Itemboy (Kaal von Soham Shah) und Erzähler (Silsilay von Khalid Mohamed) wollen? So offenbart Samar, “ich wollte, dass mein Autor Jaideep Sarkar ein Gedicht schrieb, das die Stimmung meines Films beschreibt. Er präsentierte ‘Shourya Kya Hai’. Das Gedicht fängt die Essenz meines Filmes ein. Das wären die Befangenheiten und Vorurteile, die in unserer Gesellschaft überwiegen, die dazu neigt, Gemeinschaften und Personen zu isolieren und zu verfolgen. Die Zeilen von Jaideep waren außerordentlich deutlich. Ich brauchte eine Stimme und eine Präsenz, die diese Zeilen gewichtig und doch verständlich für den Menschen auch in der entferntesten Ecke des Publikums machen konnte.”
weiter lesen

Quelle:newindpress

February 10 2008

BERLIN: Superstar Shah Rukh Khan sagte, dass er keine Pläne hat, eine Karriere in Hollywood anzustreben und schlug vor, dass das westliche Kino die Kunst des Geschichtenerzählens von Bollywood lernen sollte, anstatt sich zu viel auf Spezialeffekte zu verlassen. Khan, der die Berliner Filmfestspielen besuchte, um seinen letzten Blockbuster Om Shanti Om zu promoten, verteidigte die Bollywoodfilme, die von vielen westlichen Zuschauern als laut und allzu melodramatisch wahrgenommen wird. “Wir drücken uns wirklich ein wenig übertrieben aus. Wir möchten, dass die Menschen wissen, dass unsere Filme so sind und wir darauf sehr stolz sind“, sagte er. Khan sagte, dass er helfen möchte, im Westen einige falsche Auffassungen über indische Filme auszumerzen. “Ich kann jemand sein, um Europa und Indien durch Filme zu verbinden.”

Trotz des großen Erfolgs und der Bewunderung, die er genießt, sagte ‘King Khan’, dass Hollywood nicht sein Ziel sei. “Es gibt keinen Platz für mich in Hollywood oder im europäischen Kino. Ich möchte weiterhin in Indien arbeiten und das indische Kino in die übrige Welt bringen.” Er warnte auch vor den Gefahren von “Filmen, die von der Technologie aufgefressen werden”, und schlug vor, dass die technologisch fortschrittliche westliche Filmindustrie ein oder zwei Dinge über die Kunst des Geschichtenerzählens von Bollywood lernen könnte. “Ich liebe Spiderman, Superman …, doch manchmal gibt es nichts außer Spezialeffekte. Vielleicht wäre es interessant, unsere Geschichten zu übernehmen.” Gleichzeitig sollte das indische Kino, in dem sich während der letzten vier Jahrzehnte nicht sehr viel verändert hat, einen Blick auf die weltweiten Veränderungen werfen, sagte er.

donthechasebeginsagain1p.jpg

Hab ich mich also doch nicht verhört… Hatte nicht irgendjemand gesagt, das 2008 langweilig werden würde, ein gewisser Herr arbeitslos wäre, aber das haben wir ja sowieso nie geglaubt…

Quelle:movies.indiainfo

February 10, 2008

Berlin: Bollywood-Schwarm Shah Rukh Khan hat seine Pläne bekannt gegeben, eine Fortsetzung des Films “Don” zu machen, in dem er die Hauptrolle spielte, und er die Mafia im europäischen Kernland in die neue Handlung übernehmen wird. Im Vergleich zu “Don”, der die Rivalität der malaysischen Verbrecher-Syndikate behandelte, wird sich die Handlung der Geschichte von “Don 2″ auf den Mafia-Ring in Deutschland und Großbritannien konzentrieren, sagte Shah Rukh Khan gestern abend bei der Uraufführung seines letzten Blockbusters “Om Shanti Om” bei der 58. Berlinale.

Die Dreharbeiten für den neuen “Don” sind dahingehend geplant, in wenigen Monaten in Deutschland zu beginnen, danach wird die Crew nach England weiterziehen, sagte Shah Rukh Khan. Laut dem “King Khan” von Bollywood gibt es großartige Gelegenheiten für indische Co-Produktionen mit deutschen Gesellschaften, es gab hierzu einige vorbereitende Diskussionen über mögliche Verbindungen zwischen den beiden Seiten am Rande der Berlinale. Die Berliner Filmfestspiele des letzten Jahres bereiteten den Boden, um den ersten Indo-deutschen Vertrag über eine Audiovisuelle Koproduktion abzuschließen, was einen gesetzlichen Rahmen für die Zusammenarbeit zwischen den Produzenten in Indien und Deutschland zur Verfügung stellt.

srkkajo0802_1.jpg

Quelle:indiaglitz

February 08, 2008

Es ist wahr! King Khan und seine Lieblingspartnerin für alle Zeiten auf der Leinwand, Kajol, werden sich bald wieder zusammentun, um uns zu unterhalten. Sie haben uns eine Menge an Emotionen erleben lassen, liessen uns weinen und lachen und haben uns mit ihrer Romanze geködert, nun werden sie bald gemeinsam zurückkehren. Kajol hatte nach ihrer Babypause in Fanaa an der Seite von Aamir Khan ein atemberaubendes Comeback gemacht, wofür sie den Best Actress Award des Jahres erhielt!

weiter lesen

Cine Blitz Februar 2008

7 Kommentare

Gehen wir wieder zur Normalität über nach der ganzen Hysterie, hier wieder mal ein sehr offenes Interview mit Shah Rukh Khan. Schon merkwürdig, habe gerade in Chopra´s Buch die Episode nach dem Maya Memsaab-Artikel der Cine Blitz gelesen, als Shah Rukh einen ihrer Reporter verbal attackierte, wohl mit der Option auf Handgreiflichkeiten. Kann mir schon vorstellen, das er in in früheren Jahren, als er sich noch nicht so rigoros zügelte, beängstigend in seiner Wut gewesen sein kann. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, es stehen sehr viele Dinge drin, die so noch nicht bekannt sind…

Shah Rukh Khan versucht zu ergründen, warum zwei seiner meist geschätzten Charakter ihn sich verloren fühlen lassen …

Ich werde Sie an etwas Komischen und Seltsamen teilhaben lassen. Obwohl diese beiden Darstellungen von mir die wohl am angesehensten gewesen sind, bin ich als Schauspieler sehr einsam, wenn ich die Art der Rollen wie in Chak De und Swades mache. Es ist seltsam. Om Shanti Om zu machen, war wie eine Party, doch fühle mich sehr allein, wenn ich Rollen wie in Chak De mache. Ich beginne zu fühlen, dass ich zu involviert damit werde, was ich tue. Ich habe das Gefühl, dass es nur mich, meine Einsamkeit und diesen Charakter gibt. Wenn ich Om Prakash in Om Shanti Om spiele, habe ich das Gefühl, dass viele Leute bei mir sind. Selbst bei Swades fühlte ich mich sehr, sehr einsam beim Spielen dieser Rolle. Vielleicht heben sie sich deshalb ab.
weiter lesen

Quelle:indiaglitz

February 06, 2008

Best Actor In A Leading Role (Male)

Abhishek Bachchan (Guru)
Akshay Kumar (Namastey London)
Darsheel Safary (Taare Zameen Par)
Shahrukh Khan (Chak De! India)
Shahrukh Khan (Om Shanti Om)

Shahid Kapoor (Jab We Met)

Best Actor In A Leading Role (Female)

Aishwarya Rai Bachchan (Guru)
Deepika Padukone (Om Shanti Om)
Kareena Kapoor (Jab We Met)
Madhuri Dixit (Aaja Nachle)
Rani Mukerji (Laaga Chunari Mein Daag)
Vidya Balan (Bhool Bhulaiyaa)

weiter lesen

Bericht Berlinale

8 Kommentare

berlin2.jpg

 

(Danke an Mirjam für die schönen Bilder!)

Gerade ein wenig geschlafen, hier also eine kurze Zusammenfassung unseres Berlinale-Abenteuers. Als erstes noch mal ein großes Dankeschön für die Karte, hätte nicht gedacht, das ich IHM mal so nah kommen würde und auch noch live zuhören könnte… Auch dass ich die Gelegenheit hatte, einige Leute aus dem Moloforum persönlich kennen zu lernen. Ist doch schöner, wenn man weiß, wer hinter dem Usernamen steckt.

Die ganze Anfahrt mit Zug gestaltete sich als bemerkenswert problemlos. Wir kamen zu dritt aus Erfurt, sammelten in Leipzig eine weitere Mitstreiterin ein und fuhren pünktlich in Berlin ein. Nachdem wir dort zwei weitere aus Halle und Dresden vereinnahmt hatten, wurde es ein wenig problematisch, aufgrund von Missverständnissen. Aber so ist es, wenn die Truppe zu groß wird, aber aus Erfahrungen lernt man. Nach einiger Verzögerung, die uns wahrscheinlich die Chance auf einen besseren Platz am roten Teppich kostete, kamen wir endlich zu den Arkaden, nur um uns einer ziemlichen Schlange gegenüberzusehen. Bis wir endlich unsere Karten hatten und am Kino ankamen, war dort die Seite, wo Shahrukh auch später Autogramme verteilte, besetzt. Dies führte dann erst einmal zu etwas Frust. Bei mir auch zu einigen Schuldgefühlen, da ich mich da ja ausklinkten musste, da mein weiterer Ablauf anders aussah. Ich hatte ja eine Karte für die Premiere, musste also ins Kino, bevor Shahrukh kam, also keine Chance auf den roten Teppich. War aber froh, das ich meine Schwägerin in den guten Händen meiner „mitteldeutschen Truppe“ lassen konnte, ich weiß nicht, ob ich sonst das Ganze so hätte genießen können.

weiter lesen

Berlinale

3 Kommentare

79645838.jpg

Da ich seit gestern sieben Uhr morgens auf den Beinen bin, bekomme ich keine zusammenhängenden Sätze mehr zusammen, mein Bericht folgt morgen.

38517_794×900.jpg

Nur eins, Shahrukh ist wirklich so warmherzig, wie er rüberkommt. Sein Humor, sein Grübchenlächeln, seine Stimme ist wirklich echt. Die Stimmung im Saal war einfach fantastisch. Da er sich auch die Zeit genommen hat, nach der Vorstellung noch mal reinzukommen und Fragen zu beantworten.

Da mein eigenes Video nichts geworden ist, hier ein Link zu einem, bei dem es geklappt hat. Aufnahme aus dem Kino:

http://www.myvideo.de/watch/3380369

Zwei gute Nachrichten, OSO startet bundesweit in 50 Kinos, deutsch synchronisiert. Ausserdem sprach er, wenn ich es richtig verstanden habe, von einer Tour in Deutschland im Juni diesen Jahres…

berlin7.jpg

berlin6.jpg

Noch einige Links zu Berichten über die Berlinale:

http://www.myvideo.de

http://www.myvideo.de

http://www.tagesschau.de

http://www.youtube.com

Premiere OSO!

7 Kommentare

srk-oso_5_20071022.jpg

Ich warte noch immer drauf, dass mich mal jemand kneift, ich darf zur Premiere. Shahrukh sehen und sprechen hören, mein größter Traum ist grad in Erfüllung gegangen.

Werd euch hier ausführlich berichten, wie es war, wenn ich am Sonntag so langsam von meiner Wolke heruntersteige…

14600260_srk120sify.jpg

So Mädels, ich bin dann mal weg. Wir sehen uns dann auf der Berlinale! Bringe hoffentlich eine Menge Eindrücke mit, freu mich darauf, weitere Bollywood-Geschädigte zu treffen… und natürlich the One and Only… Shah Rukh Khan…

Quelle:sify

05 February , 2008

Der Bollywood-Regisseur Priyadarshan aus Chennai wird einen Film mit Shah Rukh Khan, dem badshah des indischen Kinos leiten. Shah Rukh´s ‘Red Chillies Entertainment’ wird den Film produzieren, der Superstar wird sich selbst in dem Film spielen, der im Juli anrollen soll.

Sify.com kann verstehen, dass Priyadarshan ein Remake des Malayalam-Superhits Katha Parayumbol in Hindi machen wird. Der Film wird auch von P Vasu als Remake Kuselan in Tamil mit dem Superstar Rajnikanth gemacht, der die Rolle übernimmt, die im Original von Mammootty berühmt gemacht wurde.

weiter lesen