m_id_126652_dulha_mil_gaya

~

Quelle
~
18 Dec 2009
~
Dulha Mil Gaya ist der erste indische Film, der in der Republik Trinidad und Tobago, und auf den westindischen Inseln gedreht wurde
Abgesehen davon, King Khan in Dulha Mil Gaya zu haben, hat der debütierende Regisseur Mudassar Aziz seinen Film auf den westindischen Inseln gedreht. Es ist auch das erste Mal, dass ein indischer Film auf diesen Inseln in der Südkaribik nordöstlich von Südamerika gedreht worden ist.

“In dem Film spielen die beiden Hauptdarsteller Sushmita Sen und Fardeen Khan Inder, die in der Karibik geboren und aufgewachsen und hier ansässig sind. Fardeen spielt einen höflichen jungen Mann, der panische Angst vor der Ehe und langfristigen Beziehungen hat, während Sushmita eine glamouröse Diva ist, für die Liebe und Beziehungen nicht halb so wichtig sind wie Unabhängigkeit und Erfolg. Da ein großer Teil der Geschichte hier angesiedelt ist, wurden fünfzig Prozent des Films auf diesen Inseln gedreht, länger als einen Monat“, sagt Aziz.
Aziz zufolge war die Regierung der Westindischen Inseln sehr unterstützend, da sie Dreharbeiten auf diesen Inseln fördern wollen, die faszinierende Strände und üppige Regenwälder besitzen.
“Dennoch waren die Dreharbeiten hier nicht ohne Scherereien. Unsere Schwierigkeiten begannen eigentlich, als wir hier landeten. Unser Gepäck wurde verlegt und wir konnten ein paar Tage nicht drehen, da sich Sushmitas Garderobe und Make Up in den Koffern befanden. Die Ortsansässigen hatten von Dingen wie Setaufbau und Dreharbeiten nie was gehört, daher war es am Anfang ein bisschen schwierig, ihnen zu erklären, was wir benötigten. Aber sie sind ein hilfreicher und fröhlicher Haufen und verstanden bald, was wir brauchten. Sie halfen uns, Menschen für die Massenszenen aufzutreiben und anderen Dinge wie Essen zu organisieren usw.“, informiert der Regisseur.
Auf den Westindischen Inseln zu drehen ist Aziz zufolge zwar nicht teuer, aber auch nicht billig. Die meisten Menschen sind im Fischereigewerbe, das ist der Grund, warum fortwährend eine Flotte von Segelschiffen am Steg zu sehen ist. “Einige der schönsten Strände befinden sich auf den Westindischen Inseln und für die Feinschmecker gibt es eine erstaunliche Vielfalt von Meeresfrüchten“, sagt er. “Fardeen und Sushmita fühlten sich auf diesen Inseln völlig zuhause, da beide Wasserratten sind. Ein Vorfall, der mir in den Sinn kommt, ist der Tag, als Fardeen auf dem Motorrad gedreht wurde. Er war von der Ducati 999 so eingenommen, dass er für eine Stunde mit dem Motorrad verschwand.”
Die restlichen fünfzig Prozent des Films wurden in Indien gedreht, in Mumbai und Amritsar, teil Aziz mit. Dulha Mil Gaya ist die rührende Geschichte von vier Menschen, jeder mit einer anderen Einstellung zu Beziehungen. Neben Fardeen und Sushmita gibt es Shah Rukh Khan, der, wie Aziz sagt, drei Lieder und 20 Szenen als großherziger freundlicher Multimillionär in dem Film hat (daher ist es genau genommen kein Gastauftritt). In dem Film gibt es noch eine weitere Schauspielerin, die eine pandschabsche Figur spielt, die bald enthüllt wird.
Produziert durch Viveck Vaswani, wird der Film von Morpheus Media Ventures pvt. Ltd. präsentiert. Trotz der Verzögerung in dem Film, die Aziz der Terminkoordination der Stars und einigen persönlichen Problemen zuschreibt, kommt Dulha Mil Gaya am 8. Januar heraus.