Quelle

Oct 22, 2017

Shah Rukh Khan sagte, dass sein Ruhm und seine Berühmtheit nutzlos sein werden, wenn er entdeckt, dass er vom Erfolg seiner Altersgenossen beeinflusst wird. Der 51-jährige Schauspieler zuckt mit den Achsel auf die Frage, wie schwierig es sei, nach 25 Jahren in der Branche von der Arbeit der anderen unbeeindruckt zu bleiben. “Was nützt es, ein so großer Star geworden zu sein, wenn Sie sich immer noch nach jemand anders richten? Oder sich über jemand anderen ärgern, nachdenken und sich mit jemand anders zu vergleichen,” fragte er.
Shah Rukh sagte – “nicht aus Aufgeblasenheit oder Stolz”, dass alles für ihn läuft, was der Grund ist, warum er nicht das Bedürfnis hat, über seinen Spiegel hinaus zu schauen. “Ich bin sicher, dass ich vermessen bin, doch es gibt viele Leute da draussen, die sagen, ‘Wir möchten Shah Rukh Khan werden’. Ich bin Shah Rukh Khan, warum sollte ich also jemand anders sein wollen?”

SRK betonte in einem Interview, dass er ein “niemand” war, als er zum Film kam. “Ohne Geld, ohne Heim, ohne Zukunft, beide Eltern tot, tat ich das, wonach mir war. Ich hatte nichts zu verlieren. Jetzt habe ich alles. Eine Art, dies zu betrachten, ist, ‘Oh, ich habe so viel zu verlieren,” sagte er.
Aber, fügte der Schauspieler hinzu, es gibt eine andere Sicht auf all das, was er erreicht hat.
“Die andere Sichtweise ist, ‘ich habe so viel erreicht, selbst wenn ich versuche, es zu verlieren, verschwindet es nicht.’ Wenn wir so mutig waren, als wir nichts hatten, warum sollten wir nicht genauso mutig sein, an das zu glauben und denken, was wir tun wollen, wenn alles für uns läuft,” fragte er.
Der Superstar glaubt, dass es “dumm” sei, nicht das zu tun, was man tun will, besonders für jemanden wie ihn, der einen gewissen Status erreicht hat.
“Ich sage nicht, ‘Ich bin ein bahnbrechender Typ und werde die Leute dazu bringen, mir zu folgen, mich als Vorbild zu sehen.’ Nein, ich tue, wonach mir ist. Ich machten den teuersten Film im Land, wohl wissend, dass er das Geld nicht wieder einspielen wird. Aber ich musste es tun,” sagte er.
In den letzten beiden Jahren hat Shah Rukh einige unkonventionelle Entscheidungen getroffen – von einer Doppelrolle in dem Psychothriller ‘Fan’ bis hin zu dem ausgedehnten Gastauftritt in ‘Dear Zindagi’, einem Film, der überwiegend Alia Bhatt gehörte.
Der Schauspieler sagte, dass er von der Arbeit seiner Altersgenossen begeistert ist, aber letztendlich Zuspruch in dem findet, was er tun will.
“Ich glaube daran, wenn jemand anderes es bereits gemacht hat, warum solltest du es tun? Mach was anderes… So viele Menschen kennen mich, haben ihre Meinungen über mich, sie haben einige gute und schlechte Dinge zu sagen.”
“Ich kann nicht alles assimilieren und mein Leben leben. Als Künstler, Schauspieler, Vater, Star, muss es etwas sein, wozu ich am Morgen aufgelegt bin.”
Shah Rukh sagte auch, dass er nicht so viele Filme schaut, wie es jemand aus der Filmindustrie tun sollte.
“Ich schaue keine Filme, meine Familie hat jetzt eine Bedingung gestellt, wenn ich als Schauspieler weitermachen will, muss ich zwei Hindifilme im Monat anschauen. Sie meinen, ‘Wie kannst du keine Filme schauen? Du schauspielerst, machst Filme, führen eine Firma, wie kannst du nur?’”
Die Familie, fährt er fort, hat Filme aufgelistet, die er anschauen soll.
Als nächstes wird er als Kleinwüchsiger in dem noch titellosen Film des Filmemachers Aanand L Rai zu sehen sein, in dem auch Katrina Kaif und Anushka Sharma eine Hauptrolle spielen.